Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Wirtschaft Bäckereien arbeiten in der Krise zusammen
Nachrichten Wirtschaft Bäckereien arbeiten in der Krise zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 20.03.2020
Die Versorgung mit Brot und Brötchen läuft auch in Krisenzeiten weiter – mit Zusammenarbeit. Quelle: Susy Karammel
Anzeige
Göttingen

Auch im Lebensmittelhandwerk führt die Corona Krise zum Schulterschluss. Die Bäckereien Apelaus Niestetal, Hermann und Ruch, beide aus Rosdorf, sowie Thiele aus Weende haben die gegenseitige Unterstützung im Krisenfall beschlossen. Sollte es infolge von Erkrankungen oder anderer Widrigkeiten zu Produktionsengpässen einzelner Betriebsstätten kommen, werden die noch leistungsfähigen Betriebe dem in Not geratenen helfen, indem für diesen Betrieb mitproduziert wird.

„Die teilnehmenden Betriebe sind sich ihrer besonderen Verantwortung als grundversorgender Lebensmittelhersteller bewusst und reagieren damit auf die besondere Situation“, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung. So wurden bereits alle Maßnahmen getroffen, damit es möglichst nicht zu Lieferengpässen kommt, alle Betriebe haben bereits Schichten entzerrt, um die Begegnung unter Mitarbeitern zu reduzieren und besondere Verhaltensregeln erlassen. Als weitere Maßnahme haben diese Betriebe dem Wunsch der Politik entsprochen, durch die Schließung von Sitzbereichen die Bevölkerung vor Infektionsgefahren zu schützen. Der Außer-Haus-Verkauf von Lebensmitteln werde in nahezu allen Filialen der teilnehmenden Betriebe aufrechterhalten, um dem Versorgungsauftrag zu entsprechen.

Anzeige

Von tc/r

Anzeige