Bund Deutscher Architekten wählt Göttinger Matthias Rüger für weitere Amtszeit
Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Wirtschaft Zweite Amtszeit für Göttinger Matthias Rüger
Nachrichten Wirtschaft Zweite Amtszeit für Göttinger Matthias Rüger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 15.05.2019
Als Vorsitzender des Verbandes freischaffender Architekten wiedergewählt: Der Göttinger Matthias Rüger. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Matthias Rüger tritt seine zweite Amtsperiode als Landesvorsitzender des Verbandes freischaffender Architekten in Niedersachsen an. Auf der Jahreshauptversammlung des Bund Deutscher Architekten (BDA) Landesverband Niedersachsen wurde er mit großer Mehrheit gewählt.

Er führt seit 1994 gemeinsam mit Charlotte Kolle das Architekturbüro „Göttinger Architektenwerkstatt“ (GAW). Seit 2013 ist er im Landesvorstand, seit 2017 Landesvorsitzender. Darüber hinaus ist er seit 2007 auch Mitglied der Vertreterversammlung der Architektenkammer Niedersachsen.

Anzeige

Drei Stellvertreter wurden gewählt. Aus der Region unterstützt ihn Tim Grimme (K17 Steingräber. Architektur, Uslar). Petra Zymara (Zymara Loitzenbauer Giesecke Architekten BDA Partnerschaft) und Arne Hansen (Cityförster/ beide Hannover) unterstützen ihn.

Rieger hat sich für seine kommende Amtszeit vorgenommen, die Formate, die sich bereits bewährt haben, fortzuführen. Das Jahr 2019 steht im Zeichen des gerade laufenden „BDApreises Niedersachsen“. Die Preisvergabe ist für Anfang September vorgesehen. Darüber hinaus wird sich die Arbeit des Landesvorstandes besonders mit den Chancen des beruflichen Nachwuchses, den Positionen des BDA im Spannungsfeld von soziologischen, ökonomischen und ökologischen Herausforderungen und dem Dialog mit der Gesellschaft beschäftigen.

Von Vicki Schwarze