Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional 10 000 feiern Rosdorfer Oktoberfest
Nachrichten Wirtschaft Regional 10 000 feiern Rosdorfer Oktoberfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 23.09.2013
Rosdorf in Blau-Weiß: Mehrere Musikkapellen unterhalten beim Oktoberfest mit Volksmusik. Quelle: Heller
Anzeige
Rosdorf

An die Zehntausend Menschen drängten sich am Sonntag zwischen Rischencarree und Göttinger Straße. „Mit einer solchen Resonanz haben wir nicht gerechnet“, meint Ursula Barking von der Werbegemeinschaft. Und: „Viele Gäste habe ich noch nie in Rosdorf gesehen.“

15 Betriebe hatten Sonntag geöffnet. Unterstützt von Vereinen boten sie Programm. Vor der riesigen Hüpfburg auf dem Parkplatz des Rewe-Markts türmten sich die Kinderschuhe. Dort konnten die Kleinen nicht nur herumspringen, sondern auch klettern, rutschen und durch einen Tunnel kriechen.

Anzeige

Gegenüber beim Autohaus Behrens und Stahr gab es einen Slalom-Parcour, der mit einem Segway-Roller zu bewältigen war. Eine Hebebühne der Rathmann GmbH gewährte Gästen Aussicht.

Beim Froböse-Markt waren Nägel in einen Holzbalken zu schlagen. Fingerhakeln und Bierkrugschieben sorgten für Heiterkeit.

Im Rischencarree brachten Besucher den Haut-den-Lukas mit kräftigen Schlägen zum Bimmeln. Umlagert war der Bull-Riding-Stand. Der mit Strom betriebene Bulle warf einen nach dem anderen ab. Die Blaskapelle Bayern III sorgte für Volksmusik.

100 Meter weiter coverten die Original Sollinger Buam aus Fredelsloh die Schürzenjäger und Peter Wackel („Erika, komm mit mir nach Amerika“). Die sechs korpulenten Musiker mussten ohne ihren Leiter Manfred Kraus-Schelle auskommen. In Rosdorf fanden sie ein begeistertes Publikum.

Von Michael Caspar