Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Hobby Existenzgründung
Nachrichten Wirtschaft Regional Hobby Existenzgründung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 21.07.2016
Von Michael Caspar
Etienne-Noel Krause (18) hat sein eigenes Modelabel gegründet.
Etienne-Noel Krause (18) hat sein eigenes Modelabel gegründet. Quelle: r
Anzeige
Duderstadt

Seit zwei, drei Jahren verschlingt Krause Biographien von Firmengründern, Managementliteratur und Fachzeitschriften wie Business Punk. „Mark Zuckerberg hat mit 20 Jahren Facebook gegründet. Fünf Jahre später war er Milliardär“, erzählt der Eichsfelder. Er wollte eigene Erfahrungen sammeln, besuchte Seminare für Existenzgründer.

Geschäftsideen in den Sommerferien durchgespielt

Während der vergangenen Sommerferien hat er verschiedene Geschäftsideen durchgespielt und dann am Konzept für sein eigenes Modelabel gefeilt. Erstes Produkt war ein Anker-Armband. „Die sind derzeit in meiner Altersgruppe populär“, erzählt er. Die Bänder besorgte sich der Abiturient in Segler-Shops. Bei Internetrecherchen fand er eine türkische Firma, die ihm die ersten 250 Anker fertigte. Für seine Internetseite nutzte er frei zugängliche Programme.

Zwischenzeitlich kamen Frauenarmbänder zum Sortiment dazu. Mit eigenen T-Shirts wagte sich der Existenzgründer auf den hart umkämpften Textilmarkt. Sein Fazit: „Ich werde mich in Zukunft auf Accessoires konzentrieren.“ Um seine Produkte bekannt zu machen, nutzt Krause soziale Medien. Er lässt Personen, die dort über „Ansehen“ verfügen, sogenannte Influencer, für sein Label werben.

Rückmeldung aus dem Freundeskreis

Rückmeldungen zum eigenen Sortiment bekommt Krause, dessen zweites Hobby Fußball ist, aus dem Freundeskreis. „Für Start-ups interessiert sich allerdings keiner meiner Freunde“, sagt er. Solche Gesprächspartner hat er über Seminare und Existenzgründertreffen kennengelernt. Jetzt lockt ihn die Gründerszene in Berlin. Er hofft, dort an der Humboldt-Universität einen Studienplatz in Betriebswirtschaftslehre zu bekommen.