Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional 20 Aussteller bei Stellenbörse für Logistik in Göttingen
Nachrichten Wirtschaft Regional 20 Aussteller bei Stellenbörse für Logistik in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 27.02.2014
Von Hanne-Dore Schumacher
In der Orient Lounge des Freizeit In: zweites Job-Forum Logistik der Organisation Mobilitätstalk mit rund 600 Besuchern.
In der Orient Lounge des Freizeit In: zweites Job-Forum Logistik der Organisation Mobilitätstalk mit rund 600 Besuchern. Quelle: Vetter
Anzeige
Göttingen

Deshalb ist sie mit anderen Schülern der Berufsbildenden Schulen Duderstadt zum Job-Forum Logistik nach Göttingen gekommen. Hier will die 18-Jährige mit Unternehmern ins Gespräch kommen, Material sammeln und das zu Hause in Ruhe sichten.

Wie die junge Frau aus Tiftlingerode besuchen rund 600 Interessierte die kleine Jobmesse im Hotel Freizeit In. 20 Aussteller bieten auf Initiative von Klaus Richter (Mobilitätstalk) jede Menge Jobs an – Kraftfahrer, Lagerist, Disponet, Gabelstaplerfahrer. Um 15 Uhr, kurz nachdem Schirmherr Landrat Bernhard Reuter (SPD) das Job-Forum eröffnet hat, ist die Halle rappelvoll.

Gedränge auch am Stand von Sartorius. Für die Firma Distribo (ein Gemeinschaftsunternehmen von Sartorius und Zufall) suchen Holger Idzikowski und Thomas Paust Fachkräfte für Lagerlogistik. Auf dem Job-Forum wollen sie „Flagge zeigen“ und den Besuchern Gelegenheit geben, sich zu bewerben.

Kraftfahrer für den Fernverkehr sucht das Bovender Unternehmen Quandt Logistik. Ein junger Mann ist interessiert, vor allem daran, nicht am Wochenende arbeiten zu müssen. Seit sechs Monaten sucht der 22-Jährige einen Job, sagt er und nimmt das Anforderungsprofil von Quandt mit.

Eine Schülergruppe der Arnoldischule (BBS 1) befragt Quandt-Geschäftsführer Matthias Böhning: Wieviel Mitarbeiter hat die Firma, und in welchen Berufen wird ausgebildet? Eine 19-Jährige will sich nach dem Abi bewerben. Industriekauffrau will sie werden.

Busfahrer dringend benötigt

13 Pflege- und Betreuungseinrichtungen an neun Standorten gehören zur Tilch-Gruppe. Geschäftsführer Jens Betker informiert über das üppige Stellenangebot des Unternehmens mit 365 Beschäftigten. Vor allem Pflegekräfte suche man, aber auch Beiköche und Mitarbeiter für Wäscherei und Lager.

Dringend Busfahrer benötigen die 14 Unternehmen des Verkehrsverbundes Südniedersachsen (VSN). Der Druck werde größer mit jedem Kollegen, der in Rente geht, weiß Jens Grabowski von Scheithauer-Reisen. Ein weiteres Problem: Die Bundeswehr fällt als großer Kraftfahrer-Ausbilder weg.

Agentur für Arbeit und Job-Center arbeiten Seite an Seite. An einer Pinwand hängen Zettel mit Stellenangeboten. „Die Leute sollen in Arbeit kommen“, ist Maik Gronemann-Habenicht von der Agentur wichtig, egal, wer vermittelt. Konkurrenzdenken gibt es nicht, auch keine Bürokratie, betont er.