Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Noch weniger Arbeitslose im März
Nachrichten Wirtschaft Regional Noch weniger Arbeitslose im März
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 29.03.2019
Die Arbeitslosenzahlen im Bezirk der Arbeitsagentur Göttingen sind auch im März weiter zurückgegangen. Quelle: Daten: Agentur für Arbeit Göttingen / Grafik: Reyer
Göttingen / Northeim

13104 Menschen waren im März bei der Agentur für Arbeit in Göttingen arbeitslos gemeldet. Damit sei die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Februar noch einmal gesunken – und zwar um 446 Personen oder 3,3 Prozent. Im Vergleich zum März 2018 waren demnach sogar fast 1000 Menschen weniger arbeitslos gemeldet (6,9 Prozent).

„Trotz der guten Verfassung des Arbeitsmarktes, von der insbesondere Fachkräfte profitieren, gibt es ein großes Handlungsfeld, und das sind Beschäftigungsperspektiven für Menschen ohne Ausbildung“, erklärt Klaus-Dieter Gläser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Göttingen. Seinen Angaben zufolge werde etwa jeder zweite Arbeitslose als Helfer eingestuft. Es sind sogar etwas mehr: 52,3 Prozent der Arbeitslosen haben keinen Berufsabschluss.

Mehr als die Hälfte sind „Helfer“

Die Gründe dafür seien vielfältig, sagt Gläser: „Ein Teil der Menschen hat in jungen Jahren tatsächlich keine Ausbildung absolviert, zum Beispiel aufgrund finanziell interessanter Arbeitsangebote.“ Ein Teil der Arbeitslosen komme aus Ländern, in denen es ein vergleichbares Ausbildungsangebot nicht gebe. Manche Abschlüsse würden in Deutschland zudem nicht anerkannt. „Aber auch diejenigen, die vor vielen Jahren eine Ausbildung abgeschlossen, anschließend jedoch jahrelang fachfremd Anlerntätigkeiten ausgeübt haben, werden dem Helferbereich zugeordnet“, betont der Agenturchef. Ohne Praxis seien die Kenntnisse aus einer Ausbildung in der Regel nicht oder nur noch bedingt verwertbar.

Um Menschen ohne Ausbildung Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt zu eröffnen, wirbt die Göttinger Arbeitsagentur für die berufliche Weiterbildung – insbesondere mit dem Ziel, einen Berufsabschluss zu erwerben. So habe der Arbeitgeber-Service der Agentur beispielsweise gemeinsam mit regionalen Unternehmen kürzlich über Beschäftigungschancen, notwendige Qualifikationen und Fördermöglichkeiten für Busfahrer informiert.

Hohe Nachfrage nach Arbeitskräften

Die Nachfrage nach Arbeitskräften bewegt sich den Agenturangaben zufolge weiterhin auf einem hohen Niveau. Im März lag der Bestand an offenen Stellen demnach bei 4727 im gesamten Agenturbezirk, zu dem die Landkreise Göttingen und Northeim gehören. „Das Arbeitsplatzangebot, das Wirtschaft und Verwaltung bei der Arbeitsagentur gemeldet haben, lag damit 414 Jobofferten (9,6 Prozent) über dem Wert des Vorjahresmonats“, heißt es in einer Mitteilung der Arbeitsagentur. Seit Jahresbeginn seien 4179 Stellenangebote aufgegeben worden.

In den beiden zum Agenturbezirk zählenden Landkreisen sank die Arbeitslosigkeit sowohl im Vergleich zum Vormonat, als auch im Vergleich zum März 2018. Im März 2019 waren demnach im Landkreis Northeim 3642 Menschen arbeitslos gemeldet (4,4 Prozent weniger als im Februar, 8,4 Prozent weniger im Vorjahresvergleich). Die Arbeitslosenquote liegt hier somit aktuell bei 5,2 Prozent (Vorjahr: 5,7 Prozent). Im Landkreis Göttingen waren im März 2019 laut Agentur 462 Menschen arbeitslos gemeldet – 279 weniger als im Februar (2,9 Prozent), 634 weniger als im Vorjahresmonat (6,3 Prozent). Die Arbeitslosenquote sei auch hier um 0,5 Prozentpunkte gesunken und liege nun bei 5,5 Prozent.

Auch bei der sogenannten Unterbeschäftigung berichtet die Agentur für Arbeit von rückläufigen Zahlen. Dazu zählen zusätzlich zu den Arbeitslosen all jene, die nicht als arbeitslos gelten, die aber zum Beispiel im Rahmen von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen gefördert werden. Nach vorläufigen Angaben lag der Wert der Unterbeschäftigung für den gesamten Agenturbezirk im März bei 17911 Personen – das sind 689 oder 3,7 Prozent weniger als im März 2018.

Von Markus Riese

Zwei Gold-Medaillen der Landesmeisterschaften für Auszubildende im Gastgewerbe gehen an Göttinger Teilnehmer. Ausgezeichnet wurden Leonie Kerl (Hotel Gebhards) und das Team der BBS Ritterplan.

28.03.2019

Für den Dieselmotor hat sich Matthias Eckle, Verkaufsmanager von Mercedes-Benz Deutschland, am Donnerstag in Heiligenstadt stark gemacht. Er sprach beim Unternehmerfrühstück.

31.03.2019
Regional Hauptversammlung der Sartorius AG - Umsatzverdoppelung für 2025 angepeilt

Bis zum Jahr 2025 will die Sartorius AG ihren Jahresumsatz mehr als verdoppeln. Der Konzern strebe einen Zuwachs von aktuell knapp 1,6 Milliarden Euro auf etwa vier Milliarden an, erklärte der Vorstandsvorsitzende Joachim Kreuzburg am Donnerstag in der Hauptversammlung des Unternehmens.

31.03.2019