Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Gewinner der Azubi-Kreismeisterschaften im Gastgewerbe dürfen zu Landesmeisterschaften
Nachrichten Wirtschaft Regional Gewinner der Azubi-Kreismeisterschaften im Gastgewerbe dürfen zu Landesmeisterschaften
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 29.10.2019
Letzte Vorbereitungen für das Drei-Gänge-Menü: die Köche in der Küche der Berufsbildenden Schulen Ritterplan. Quelle: Michael Caspar
Anzeige
Göttingen

Die 23 besten Auszubildenden des Gastgewerbes sind am Dienstag bei den Göttinger Kreismeisterschaften gegeneinander angetreten. Der Wettkampf wurde an den Berufsbildenden Schulen Ritterplan ausgetragen.

Bei den Köchen machte Johann-Brian Schaumberg, der im Göttinger Apex lernt, den ersten Platz. Er hatte sich akribisch vorbereitet. Ihm folgte Sjamme Ghode vom Göttinger Romantikhotel Gebhards, der den BBS-Lehrern bereits aufgrund seiner regelmäßigen Nachfragen aufgefallen ist. Den dritten Platz belegte Nina Müller vom Groß Schneener Hotel-Restaurant Schillingshof.

Bei den Hotelfachleuten setzten sich Shalin Hofmann vom Hardenberg Burghotel, Laura Kaisner vom Hotel Romantischer Winkel und Leonie Gräbel vom Trans World Hotel Auefeld durch. Bei den Restaurantfachleuten gewannen Moritz Klenke von der Café-Bar Esprit, Jan-Marvin Rabe und Pascal Schramm, beide vom Göttinger GDA-Wohnstift.

Landesmeisterschaften in Oldenburg

Die Meisterschaften finden seit mehr als 30 Jahren jährlich aufs Neue statt – wie auch in 22 BBS in Niedersachsen. Die Gewinner treten dann jeweils bei den Landesmeisterschaften gegeneinander an. Sie werden am 18. und 19. März 2020 in Oldenburg ausgerichtet.

Elf Köche aus elf südniedersächsischen Betrieben zeigten am Dienstag ihr Können. Eigentlich hätten es 14 sein sollen, berichtete Torsten Bosse, der die BBS-Abteilung Ernährung und Körperpflege leitet. Doch vier Teilnehmer fielen aus, drei davon entschuldigt. Ein Lehrling, der auf der Warteliste stand, rückte nach.

Um 12 Uhr ging es mit einer theoretischen Prüfung los. Im Anschluss galt es unter anderem Lavendel und Muskatblüte zu erkennen. Das Kochen des Drei-Gänge-Menüs begann um 13.30 Uhr. Die Liste mit Zutaten, die in jedem Fall zu verwenden waren, hatten sie zur Vorbereitung bereits sieben Wochen vorher erhalten. Um 18 Uhr musste die Vorspeise aus Pilzen und Salat fertig sein. Der Hauptgang war für 18.30 Uhr vorgesehen. Lammkeule, grüne Bohnen, Spitzkohl und Karotten galt es zu verarbeiten. Um 19 Uhr wurde dann das Dessert aus Joghurt, Äpfeln und Honig serviert. Fachschüler gingen den Köchen zur Hand und übernahmen das Spülen.

Zimmercheck im Göttinger Hotel Rennschuh

Bei den sechs Hotelfachkräften hatte der Wettbewerb bereits um 8.30 Uhr im Göttinger Hotel Rennschuh begonnen. Sie mussten ein bezugsfertiges Zimmer checken. Zudem wiesen sie ihre Kenntnisse hinsichtlich verschiedener Stoffe und Reinigungsmittel nach. Die Prüfer wollten von ihnen wissen, wie eine Hummergabel aussieht, und was eine No-Show-Rechnung ist. Sie wird geschrieben, wenn ein angemeldeter Gast nicht erscheint. Zudem hatten sie sich in typischen Situationen am Empfang zu bewähren und Reservierungen zu bestätigen. Um 17.30 Uhr begrüßten die Hotelfachkräfte die Gäste mit einem Aperitif. Gemeinsam mit den Restaurantfachkräften servierten sie beim Bankett das Menü.

Bei den sechs Restaurantfachkräften hatte der Tag um 10 Uhr mit Flambieren beim Gast am Tisch begonnen. Sie deckten die runden Tische für das abendliche Menü für jeweils fünf Personen gemäß dem Motto „Jahrmarkt der Genüsse“ ein. Zudem zeigten sie den Prüfern, was sie im Fach Wein- und Getränkekunde gelernt hatten.

Von Michael Caspar

Glatze, Kinnbart, Lächeln: Auch wenn Ralf Zacherl keine Pfanne in der Hand hält, wissen viele, wer der Mann ist – Chef am Herd. Am Sonnabend, 2. November, zaubert der TV-Star-Koch im Göttinger Möbelhaus Jaeger.

29.10.2019

Für das Festmahl nach dem Festakt 679 Jahre Kaufmannsgilde Göttingen am Dienstag, 5. November, sind noch Karten erhältlich. Tickets zum Preis von 35 Euro können bei der Kreishandwerkerschaft bestellt und abgeholt werden.

29.10.2019

Das Geschäft mit der Heimtiernahrung ist ein Wachstumsmotor für Symrise. Aber nicht nur deshalb hat der Duft- und Geschmacksstoffkonzern den Umsatz erneut gesteigert und ist weiter auf Wachstumskurs.

29.10.2019