Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Beckers Bester setzt auf „Crowdinvesting“
Nachrichten Wirtschaft Regional Beckers Bester setzt auf „Crowdinvesting“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 28.05.2018
Sebastian Koeppel Quelle: r
Anzeige
Lütgenrode

„Um den Wünschen der Verbraucher und der großen Nachfrage nach unseren Säften auch künftig gerecht zu werden, wollen wir verstärkt in neue Bio-Produkte und Produktionsanlagen investieren“, erklärt Firmenchef Sebastian Koeppel, und ergänzt: „Wir freuen uns, dass sich so viele Anleger an unserem innovativen Finanzierungskonzept und damit an Beckers bester beteiligen.“ Nach drei Wochen seien 60 Prozent der ausgegebenen Anteile über die Online-Plattform „Finnest.com“ gezeichnet gewesen.

Mindestsumme von 1000 Euro und einer Laufzeit von fünf Jahren

Der Safthersteller aus Lütgenrode bietet Anlegern die Möglichkeit, sich mit einer Mindestsumme von 1000 Euro und einer Laufzeit von fünf Jahren am Unternehmen zu beteiligen. Unter Finanzexperten ist jedoch die Schar der Kritiker am „Crowdinvesting“ nicht klein. In erster Linie wird kritisiert, dass die Anleger zumeist nicht gut genug informiert werden. Es ist eine Finanzierungsform, die vor allem in Start-ups zum Einsatz kommt.

Anzeige

Qualifiziertes Nachrangdarlehen

Potenzielle Investoren bieten Beckers Bester ein qualifiziertes Nachrangdarlehen an und legen dabei ihre jährliche Wunsch-Verzinsung selbst fest. Das Unternehmen wählt sich dann daraus die für sich besten Angebote aus. Wenn Anleger sich bei der Auszahlung der Zinsen für Gutscheine statt für Geld entscheiden, bekommen sie einen Bonus in Höhe von 50 Prozent – statt beispielsweise 200 Euro erhalten sie dann jedes Jahr Gutscheine für alle Beckers-Bester-Produkte im Wert von 300 Euro.

Von Mark Bambey