Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Berufsorientierung: Digitale Messe läuft noch bis zum 21. März
Nachrichten Wirtschaft Regional

Berufsorientierung: Digitale Messe in Göttinger Lokhalle bis 21. März

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 16.03.2021
Eingangsbereich der virtuellen Berufsorientierungsmesse.
Eingangsbereich der virtuellen Berufsorientierungsmesse. Quelle: r / Tageblatt
Anzeige
Göttingen

Mit der digitalen Berufsorientierungsmesse (BOM) bringen das Tageblatt und das Portal jobsfuerniedersachsen.de noch bis Sonntag, 21. März, Arbeitgeber und Berufseinsteiger zusammen. An etwa 40 virtuellen Messeständen können sich junge Leute über berufliche Perspektiven in der Region informieren.

Unternehmen, Institutionen und Behörden präsentieren an virtuellen Messeständen ihr Leistungs- und Ausbildungsangebot. Die BOM ist dabei einer echten Messe in der Göttinger Lokhalle nachempfunden: Vom Eingangsbereich der bekannten Veranstaltungs-Location wird der Besucher ins Foyer geführt; von dort aus können schließlich die Stände der Aussteller direkt erreicht werden.

In der Lokhalle, wenn auch nur virtuell: die Berufsorientierungsmesse (BOM). Quelle: r / Tageblatt

An den Messeständen gibt es klickbare „Hotspots“ zur interaktiven Erkundung. Eingebunden sind dort unter anderem Videos, Flyer zum Herunterladen oder auch Livechat-Möglichkeiten.

Viele Branchen vertreten

Mit der Sparkasse Göttingen, der GWG, der EAM und dem Landkreis Göttingen sind vier große Player aus Stadt und Region als Unterstützer mit dabei.

Die weiteren Aussteller kommen aus ganz unterschiedlichen Branchen – beispielsweise aus den Bereichen Logistik, Gesundheit, Gastronomie, Handwerk oder IT. Auch Bildungs- und soziale Einrichtungen präsentieren sich auf der BOM.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Jetzt virtuell die Messe besuchen

Ein Besuch der Messe ist kostenlos auf gturl.de/BOM-Info möglich. Fragen beantwortet Larissa Seidel (Telefon: 0551 / 901-292, E-Mail: digitalmesse@goettinger-tageblatt.de).

Von Markus Riese