Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Ehrenamt im Handwerk bietet Gestaltungsmöglichkeiten
Nachrichten Wirtschaft Regional Ehrenamt im Handwerk bietet Gestaltungsmöglichkeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 13.05.2019
Die Bildungsvereinigung Arbeit und Leben will Ehrenamtliche im Handwerk unterstützen: Seminarleiterin Monika Warnecke, Zimmerermeister Horst Wandt und Hartmut Kahmann, Vizepräsident der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen (v.l.). Quelle: Markus Hartwig
Anzeige
Göttingen

Um ehrenamtliche Mitbestimmungsstrukturen im Handwerk ist es beim Handwerkerfrühstück in den Räumen der Bildungsvereinigung Arbeit und Leben gegangen. Das Thema soll in einer Veranstaltungsreihe vertieft werden.

Das Handwerk bietet eine starke Form der Mitbestimmung durch Ehrenamtliche: Die Vollversammlung einer Handwerkskammer. Sie setzt sich zu einem Drittel aus Arbeitnehmer- und zu zwei Dritteln aus Arbeitgebervertretern zusammen, die ein Unternehmen im Handwerk führen oder dort beschäftigt sind. In 53 Handwerkskammern zeigen auf diesem Weg mehr als 2000 gewählte Arbeitnehmervertreter, dass es möglich ist, mit der eigenen Erfahrung das Handwerk mitzugestalten.

Die Vollversammlungen der Handwerkskammern können auch als „Parlamente“ bezeichnet werden. In ihnen werden alle wichtigen Entscheidungen getroffen. So wählen sie den jeweiligen Vorstand, den Präsidenten, die Vizepräsidenten und Geschäftsführer. Die Vollversammlungen entscheiden auch über den Haushalt, also die Finanzen der jeweiligen Kammer. Im Kammerbezirk der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen beispielsweise waren zum 31. Dezember des vergangenen Jahres 7667 Betriebe eingetragen, davon im Landkreis Göttingen 2862.

Eigene Interessen einbringen

Zu den wichtigsten Aufgaben einer Handwerkskammer wiederum zählen, die Interessen des Handwerks zu vertreten, die Berufsausbildung beziehungsweise die berufliche Fortbildung und Prüfungen zu regeln und zu überwachen sowie wirtschaftliche Interessen des Handwerks zu fördern. Über ein Ehrenamt in der Handwerkskammer lassen sich demnach eigene Interessen einbringen und es kann verdeutlicht werden, welchen Stellenwert etwa Tarifbindung, faire Bezahlung und gute Arbeitsbedingungen haben. Handwerkskammern übernehmen als Körperschaften öffentlichen Rechts staatliche Aufgaben, sie sind mehr als ein Interessenverband.

Mitglied werden

Jeder Beschäftigte eines Handwerksbetriebs kann Mitglied in einer Vollversammlung werden. Das können klassische Handwerksbetriebe sein wie Bäckereien oder Kfz-Betriebe, aber auch große Unternehmen, die in mindestens einem Handwerksberuf ausbilden und in die Handwerksrolle eingetragen sind. Voraussetzung für eine Mitgliedschaft ist darüber hinaus, dass Interessenten eine abgeschlossene Berufsausbildung besitzen – als Handwerksgeselle oder auch in einem nicht-handwerklichen Beruf. Entscheidend ist die Beschäftigung in einem Handwerksbetrieb.

In dieses Arbeitnehmerparlament werden alle fünf Jahre neue Mitglieder gewählt. Auf der Arbeitnehmerseite sind es 26 Vertreter inklusive 13 Stellvertreter, auf Arbeitgeberseite 52 inklusive 26 Stellvertreter. Für den Bezirk der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen steht für Anfang 2020 eine neue Wahl an. Sie besteht aus zwei Listen, jeweils eine für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Interessenten werden im Vorfeld vom DGB über seine Einzelgewerkschaften in den Betrieben angesprochen, Interessenten auf Seite der Arbeitgeber werden über die Kreishandwerkerschaften akquiriert. Die erste Sitzung der neuen Vollversammlung findet im Juni 2020 statt.

Arbeit und Leben bietet Seminare

Ob im Sportverein, in der Kommunalpolitik, als Betriebsrat oder in der Selbstverwaltung des Handwerks: Für die Bildungsvereinigung Arbeit und Leben bedeutet ehrenamtliches Engagement im Handwerk, sich für eine soziale, solidarische und gerechte Arbeitswelt einzusetzen. Aus diesem Grund möchte Arbeit und Leben im Rahmen des Projekts „PerSe-Perspektive Selbstverwaltung“ Ehrenamtliche und zukünftige Ehrenamtliche in Handwerkskammern und deren Ausschüssen in ihrer Arbeit unterstützen. In einer lockeren Reihe von Seminaren informiert die Bildungsvereinigung über Ehrenämter und Möglichkeiten des Mitgestaltens im Handwerk und dessen Organisationen.

Von Markus Hartwig

Welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es für Schulabgänger mit Förderbedarf? Diese Frage wollen Berufsberaterinnen der Göttinger Arbeitsagentur am 22. Mai bei einem Infoabend beantworten.

11.05.2019
Regional Erster Spatenstich für neue Halle in Rosdorf - Akcurate baut sich frei

Im Industriegebiet Siekanger Mitte ist am Freitag der feierliche erste Spatenstich für eine neue Ansiedlung vorgenommen worden. Die Rosdorfer Firma Akcurate lässt hier einen 6000 Quadratmeter großen Gebäudekomplex errichten. Die Investitionssumme beträgt mehr als 14 Millionen Euro.

13.05.2019
Regional Die Familienunternehmer - Mittelständler hissen Europafahnen

Eine Europafahne mit dem Slogan „Für ein stabiles Europa“ hat Roderich Senge, Geschäftsführer von Metallbau Senge, am Mittwoch gehisst. Er beteiligt sich an einer Aktion des Verbands „Die Familienunternehmer“.

10.05.2019