Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Continental-Tochter baut in Northeim eigenes Gaskraftwerk
Nachrichten Wirtschaft Regional Continental-Tochter baut in Northeim eigenes Gaskraftwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 25.07.2014
Soll im Februar 2015 in Betrieb gehen: das geplante Gaskraftwerk der ContiTech auf dem Northeimer Werksgelände. Quelle: EF
Anzeige
Northeim

Der Strom wird benötigt, um die Produktionsanlagen anzutreiben, der Dampf, um Fördergurten, Schläuchen und gummiertem Gewebe ihre elastische Eigenschaft zu geben. Die Investition am Standort Northeim: 6 Mio. Euro.

Die notwendigen Vorarbeiten seien in Rekordtempo erfolgt, berichtete Werksleiter und ContiTech-Vorstand Hans-Jürgen Duensing. „Normalerweise lautet unser Motto ‚wir geben Gummi‘, bei diesem Projekt heißt es ‚wir geben Gas‘.“ Mit dem Kraftwerk könne die benötigte Energie unabhängig und kostenoptimiert erzeugt werden, was der Standort- und Arbeitsplatzsicherheit zugute komme.

Anzeige

Darüber hinaus sei diese Form der Energieerzeugung besonders umweltfreundlich. Duensing lobte die Zusammenarbeit mit der Stadt Northeim und den zuständigen Behörden. Die gute Kooperation trage Symbolcharakter: „Wir haben verstanden, dass es besser ist, miteinander zu arbeiten, als gegeneinander.“

Bürgermeister Hans-Erich Tannhäuser (parteilos) bezeichnete den Kraftwerksbau als wegweisende Entscheidung, die beweise, dass sich „Ökonomie, Ökologie und Soziales bei großen Investitionen vereinen“ ließen.

ContiTech ist eine Sparte von Continental. Sie beschäftigt knapp 30 000 Mitarbeiter (davon 1700 in Northeim) und erzielte 2013 einen Umsatz von 3,9 Mrd. Euro.

Der Mutterkonzern mit Sitz in Hannover beschäftigt rund 180 000 Mitarbeiter in 49 Ländern und ist mit einem Umsatz von über 33 Mrd. Euro der größte Automobilzulieferer der Welt.

Von Hauke Rudolph