Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Corona in Göttingen: Betriebe erhalten seit Mitte Februar Mittel aus Überbrückungshilfen III
Nachrichten Wirtschaft Regional

Corona: Betriebe erhalten seit Mitte Februar Mittel aus Überbrückungshilfen III

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 17.02.2021
Fritz Güntzler
Fritz Güntzler Quelle: Heller / dpa
Anzeige
Göttingen

Die Bundesregierung hatte weitere Überbrückungshilfen angekündigt – die von der Pandemie stark betroffene Betriebe allerdings wochenlang nicht in Anspruch nehmen konnten. Die Beantragung ist nun möglich.

Seit vergangenen Freitag könnten die Gelder der Überbrückungshilfe III beantragt werden, teilte der Göttinger CDU-Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler mit. Stand Dienstag, 16. Februar, seien 37,2 Millionen Euro an Abschlagszahlungen aus dieser Corona-Hilfe des Bundes ausgezahlt worden. „Es ist gut, dass nach den Startschwierigkeiten nun die Bundeshilfen endlich ausgezahlt werden“, wird Güntzler in einer Mitteilung seines Wahlkreisbüros zitiert.

„Lange auf diese dringend ­erwartete Unterstützung ­gewartet“

„Wir alle haben lange auf diese dringend erwartete Unterstützung gewartet. Die Unternehmen brauchen Liquidität“, so Güntzler. Und sie bräuchten „Perspektive, um wieder zu investieren“. Von betroffenen Unternehmen bekomme er positive Rückmeldungen – zum Beispiel von Mitgliedern des Dehoga-Kreisverbandes Hann. Münden.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Der niedersächsische Landtag werde in der kommenden Woche die Aufstockung des Corona-Hilfeprogramms „Neustart Niedersachsen Investition“ beschließen, so Güntzler weiter. Das Hilfeprogramm solle um 348,5 Millionen Euro auf 798,5 Millionen Euro aufgestockt werden, „damit ein Großteil der über 9000 eingereichten Anträge“ finanziert werden könne.

„Starkes Maßnahmenpaket“ zur Unterstützung von ­Betrieben

Güntzler: „Viele Unternehmen konnten zunächst nicht von den Hilfen profitieren, da der Antrag zu spät kam und der Topf leer war.“ Gemeinsam mit den Hilfen des Bundes werde nun „ein starkes Maßnahmenpaket zur Unterstützung der Unternehmen in Niedersachsen“ geschaffen.

Von Stefan Kirchhoff