Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional DSGV-Präsident Georg Fahrenschon will das Geschäftsstellennetz der Sparkassen erhalten
Nachrichten Wirtschaft Regional DSGV-Präsident Georg Fahrenschon will das Geschäftsstellennetz der Sparkassen erhalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 19.06.2013
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

Starke Gruppenidentität habe er zuletzt gespürt als für die vom Hochwasser betroffenen Sparkassen Hilfsaktionen gestartet wurden. Diese und andere Vorteile des Sparkassenmodells will Fahrenschon den Griechen vermitteln. Seit Mittwoch ist in Athen, führt mit dem Wirtschafts- und dem Innenminister Gespräche über den Aufbau von Sparkassen in Griechenland. Rudimentär gebe es Genossenschaften, nicht aber Sparkassen.

Fahrenschon

Das Vertrauen ins eigene Land fehlt

Den Griechen fehle das Vertrauen ins eigene Land. Auf Sparkassen und auf Deutschland indes reagierten sie positiv, „wenn es ums Geld geht“. Ein Modell, dass in Deutschland auf reges Interesse stoße, sei „S-Spot“. Hald, der sich vor Nachfragen nicht „retten kann“, habe eine wichtige unternehmerische Entscheidung getroffen, betonte Fahrenschon im Tageblatt-Interview. „Da ist ja richtig Wumms dahinter“, erklärte der DSGV-Chef zur neuen Geschäftsstelle am Göttinger Leinebogen, dessen Label patentiert wurde.

Der Kontakt um die Ecke muss bleiben

Die erste Geschäftsstellen-Neueröffnung der Sparkasse übrigens nach 20 Jahren. Am Filialkonzept solle, wenn es nach Fahrenschon geht, eh nicht gerüttelt werden. Der Kunde hole sich Informationen aus dem Netz, am Ende jedoch erfolge das persönliche Gespräch, in dem die Entscheidung etwa für eine Altersvorsorge getroffen werde. Digitalisierung heiße nicht Online-Bank. Fahrenschon: „Der Kontakt um die Ecke muss bleiben.“