Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Die „Göttingen“ hebt ab
Nachrichten Wirtschaft Regional Die „Göttingen“ hebt ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 29.03.2019
So sieht ein Flugzeug der Baureihe A350-900 aus. Einer der insgesamt 25 von der Lufthansa bestellten Flieger trägt den Namen "Göttingen". Quelle: ATF Pictures
Göttingen

Nur noch wenige Tage, dann soll die „Göttingen“ auf Strecke gehen. Die Lufthansa hat ein neues Flugzeug auf den Namen der alten Universitätsstadt getauft. Dabei handelt es sich um einen Airbus A350, gebaut in den Airbus-Werken im französischen Toulouse. Hier haben Vertreter der Lufthansa am Donnerstag die neue Maschine käuflich erworben. Am Sonnabend wird sie erstmals für das deutsche Flugunternehmen in die Luft gehen und zwar mit Zielflughafen München. „Hier werden noch restliche Umbauarbeiten realisiert“, erläutert Unternehmenssprecherin Bettina Rittberger. So werde noch eine Premium Economy Class eingerichtet. Nach bisherigem Plan startet die „Göttingen“ zu ihrem ersten Linienflug am Donnerstag, 4. April, abends und zwar in Richtung Asien.

Modernstes Langstreckenflugzeug

Der Airbus 350-900 gilt als weltweit modernstes und umweltfreundlichstes Langstreckenflugzeug im Passagierverkehr. Das Drehkreuz München erhält die ersten 15 Flugzeuge der A350-900 Flotte. Die Lufthansa AG hat insgesamt 25 Flugzeuge vom Typ Airbus A350-900 bestellt. Der Listenpreis beträgt rund 310 Millionen US-Dollar. Die A350 verfügt über 293 Sitzplätze, davon 48 in der Business Class, 21 in der Premium Economy Class und 224 in der Economy Class.

Angenehmer Kabinendruck

Nach Angaben der Lufthansa bestehen 70 Prozent des Flugzeugs aus hochmodernen Materialien. Dabei werden Verbundstoffe, Titan und moderne Aluminiumlegierungen miteinander kombiniert, heißt es. Das bedeute zusätzliche Korrosionsbeständigkeit und aufgrund eines geringeren Gesamtgewichts ein um 25 Prozent geringerer Treibstoffverbrauch. Aufgrund der besonderen baulichen Konstruktion herrscht beim Flug ein angenehmerer Kabinendruck als bei vielen anderen Fliegern, er entspricht einem Luftdruck, wie er in 1800 Metern Höhe herrscht, im Gegensatz zu 2400 Metern Höhe bei ähnlichen Flugzeugen.

Die Lufthansa bedient mit der A 350-900 inzwischen elf Langstreckenziele: von Vancouver bis nach Singapur.

Von Ulrich Meinhard

Regional Südniedersachsen-Stiftung Göttingen - Zinke wird neuer Geschäftsführer

Rüdiger Zinke übernimmt zum 1. April die neue geschaffene Geschäftsführung der Südniedersachsen-Stiftung. Er ersetzt Mascha Albrecht, die die Geschäftsstelle der Stiftung geleitet hat.

29.03.2019
Regional Agentur für Arbeit Göttingen - Noch weniger Arbeitslose im März

Die Zahl der Arbeitslosen im Bereich der Göttinger Arbeitsagentur (Landkreise Göttingen und Northeim) ist im März noch einmal zurückgegangen. Insgesamt waren noch 13104 Menschen arbeitslos gemeldet.

29.03.2019

Zwei Gold-Medaillen der Landesmeisterschaften für Auszubildende im Gastgewerbe gehen an Göttinger Teilnehmer. Ausgezeichnet wurden Leonie Kerl (Hotel Gebhards) und das Team der BBS Ritterplan.

28.03.2019