Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Digitale Aufnahmen in analoger Qualität
Nachrichten Wirtschaft Regional Digitale Aufnahmen in analoger Qualität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 29.12.2017
Stephan Schmidt (Foto) von Friends of Green Sonic wurde für seinen „Clàr“-Recorder beim Innovationspreis 2017 des Landkreises Göttingen in der Kategorie „Unternehmen und Institutionen mit bis zu 20 Mitarbeitern“ mit dem 1. Platz ausgezeichnet. Quelle: Christoph Mischke
Anzeige
Eddigehausen

Zwei Jahre lang hat der Gründer und Inhaber der Firma „Friends of Green Sonic“ an dem Gerät getüftelt, das auf einem digitalen Messinstrument der Würzburger Labortechnik Tasler (LTT) basiert. „Damit lassen sich 100 Mal mehr akustische Signale pro Sekunde aufzeichnen als mit der herkömmlichen digitalen Technik, die im Musikbereich seit Einführung der Audio-CD 1981 eingesetzt wird“, erklärt der Ingenieur für Elektrotechnik. Mit seinem „Clàr“-Recorder schließe er wieder zum Niveau der alten analogen Aufnahmetechnik aus den 70er-Jahren auf. Ihr habe er aufgrund der Klangqualität all die Jahre die Treue gehalten, so der Musikproduzent.

„Die analoge Technik hat auch ihre Nachteile“, räumt Schmidt ein. Eine Tonne wiege seine analoge Ausrüstung. Anderthalb Tage brauche er, um sie am Aufnahmeort aufzubauen. Der neue „Clàr“-Recorder, den er 2018 auf den Markt bringen möchte, werde die Größe eine Zigarrenkiste haben. „Weil wir die großen Datenmengen nicht auf eine CD bekommen, müssen wir sie herunterrechnen“, führt Schmidt aus. Trotzdem sei der Klang deutlich wärmer und angenehmer, sauberer und verzerrungsfreier. „Ich rechne mit einem großen Interesse der Tonstudios“, sagt der Unternehmer. Um ihnen die Leistungsfähigkeit des Geräts zu demonstrieren, sei in Zusammenarbeit mit dem Deutschlandfunk im alten Bremer Sendesaal eine CD entstanden. Sie komme im März auf den Markt.

„Mit dem Recorder will ich zudem ein weiteres Geschäftsfeld erschließen“, sagt Schmidt. Das Gerät sei auch für Sounddesigner spannend. Solche Klanggestalter passten zum Beispiel in der Automobilindustrie seit den 90er-Jahren das Geräusch des Motors, der zufallenden Tür oder des Drückens eines Knopfes dem jeweiligen Image des Wagens an. In ähnlicher Weise veränderten sie die Geräusche von Haushaltsgeräten. Sie sorgten dafür, dass ein teurer, leistungsstarker Staubsauger mit einem kraftvollen, satten Sound auch akustisch etwas her mache. Bei dieser Zielgruppe wirke der Innovationspreis als Türöffner. „Eventuell werde ich die ,Clàr’-Recorder in Eddigehausen fertigen“, überlegt der Klangexperte. Das würde weitere Verbesserungen des Recorders erleichtern.

Von Michael Caspar

Regional Innovationspreis 2017: Die Preisträger - Schnelle Infos für Pflegekräfte

Computergestützte Assistenzdienste für die Notfallversorgung hat ein Forschungsverbund entwickelt, den die Göttinger Professorin Sabine Blaschke koordiniert. Dafür gab es 2017 einen Innovationspreis des Landkreises Göttingen. Das Tageblatt stellt alle Preisträger in einer Serie vor.

27.12.2017

Immer mehr Firmen, deren Betrieb im Winter bei strengen Minusgraden oder heftigen Stürmen ruhen muss, nutzen das Saison-Kurzarbeitergeld. Darauf hat Jens Malk von der Göttinger Arbeitsagentur hingewiesen. Der Grund: Weil Fachkräfte zunehmend knapp würden, wolle keiner gute Leute entlassen.

27.12.2017
Regional Nach Investor-Einstieg - Goetel will 2018 deutlich wachsen

Kräftig expandieren will der Göttinger Telefon- und Internetanbieter Goetel. Im November hat die Hamburger Adiuva Capital, hinter der die Verlegerfamilie Bauer steht, das 1998 gegründete Unternehmen mehrheitlich übernommen. Goetel will künftig auch Privatkunden erreichen.

22.12.2017