Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Duderstadt 2020: Buch „Willkommen – Duderstadt und das Eichsfeld“
Nachrichten Wirtschaft Regional Duderstadt 2020: Buch „Willkommen – Duderstadt und das Eichsfeld“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:24 25.06.2013
Von Hanne-Dore Schumacher
Internationale Gastronome in Duderstad: Gerado Pizzano (links) und Sabri Kahrama werden im Buch porträtiert. Quelle: EF
Anzeige
Duderstadt

Der Inhaber von Ottobock stellt seine Heimat in Wort und Bild vor, emotional, subjektiv, mit einem Augenzwinkern. Eine Liebeserklärung auf 110 Seiten an Land und Leute, die am Freitag in allen Briefkästen der Tageblatt-Abonnenten zu finden war. Zwei „Drehmomente“ nennt Näder, die ihn treiben. Das Unternehmen Ottobock und die Heimat, „meine DNA“.

Werbung für den Geburtsort

Die Stadt, die Kirchen und das Eichsfeld werden beschrieben, Gut Herbigshagen, der Seeburger See. Für seinen Geburtsort Duderstadt wirbt Näder, wo er zur Schule ging, seine Jugend verbrachte und seit 1990 einen Weltkonzern lenkt. Er will begeistern für den Lebensraum Eichsfeld, und das nicht selbstlos. Im Masterplan 2020 wird Handlungsbedarf formuliert, der demographische Wandel verlangt Aktivität. Familien mit Kindern will Näder überzeugen, will sie willkommen heißen in der Mitte Deutschlands.

Weekend auf dem Land

Zweitwohnsitz im Eichsfeld, Weekend auf dem Land, Wohnung in der Stadt, so könnte die Zukunft aussehen. Noch beklagten die wirtschaftlichen Leuchtürme der Region (Ottobock, Sartorius, KWS) keinen Fachkräftemangel. Noch nicht. „Vorbeugender Brandschutz“ sei gefragt. 100 000 Euro hat Näder in sein Projekt „Willkommen“ investiert, 40 000 Bände verteilen lassen.

Millionen investiert

Er hat Millionen investiert auch in das Hotel Zum Löwen, Graf Isang, den Campus, die Kunsthalle. Alles Näder? „Ja, macht ja nichts“, lautet die Antwort. „Ich bin gespannt auf das Feedback“, sagt Näder, der trotz Eichsfeldleidenschaft viel in Berlin lebt. „Berlin ist mein Zuhause, das Eichsfeld meine Heimat.“

blog.willkommen-in-duderstadt.de

Mehr zum Thema

 Mehr als 100 Fotografien, aufgenommen von 40 Fotografen des 20. und 21. Jahrhunderts: Die schlichten Zahlen der Ausstellung „Heimat – No Place Like Home“ in der Kunsthalle HGN lesen sich beeindruckend.

Peter Krüger-Lenz 14.06.2013

Zwei Mal im Jahr eröffnet Hans Georg Näder, Chef des Prothetik-Weltmarktführers Otto Bock, in seiner Kunsthalle HGN eine Ausstellung. Viele Gäste kamen Freitagabend zu der Schau „Heimat – No Place Like Home“.

Peter Krüger-Lenz 07.06.2013

Aus dem Wissenschaftsprojekt Duderstadt 2020 ist ein Dienstleister für Stadtentwicklung geworden. Eine junge Truppe um Geschäftsführer Sebastian Tränkner bietet Unterstützung bei Jugendprojekten, Stadtmarketing, Einzelhandels- und Wirtschaftsförderung an.

Ulrich Lottmann 20.05.2013