Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Ebergötzen: Kaufmann Reinhardt Brandt bietet seit 20 Jahren hochwertige Gartenmöbel an
Nachrichten Wirtschaft Regional Ebergötzen: Kaufmann Reinhardt Brandt bietet seit 20 Jahren hochwertige Gartenmöbel an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 15.08.2013
Von Hanne-Dore Schumacher
Auf dem ehemaligen Heuboden: Reinhard Brandt in der Ausstellung unter dem Scheunendach. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Ebergötzen

„Ich habe mich geärgert, dass es keine gescheiten hochwertigen Gartenmöbel zu kaufen gab“, sagt  Brandt zur Firmengründung 1993. Damals wohnte er schon als Mieter im Haupthaus, das er dann 1999 samt aller Nebengebäude erwarb. Nach Eber-götzen war der gebürtige Göttinger gezogen, nachdem er die Stelle als Leiter des Wilhelm-Busch-Museums angetreten hatte.

„Inzwischen bin ich Ebergötzer“, sagt der 62-Jährige, der seit 1979 auf dem Land lebt. Das Interesse an hochwertigem Gartenmobiliar und die ungenutzten Flächen von Pferdestall, Hofwerkstatt, Heuboden und Kuhstall führten zu der Geschäftsidee. Heute präsentiert Brandt im rustikalen Ambiente die Produkte namhafter Hersteller. „Die meisten davon exklusiv“, wie er betont.

"Who is Who" der Region

Zweimal im Jahr besucht Brandt Messen in Köln und Frankfurt, trifft dort Hersteller wie Skagerak, Dedon oder Weishäupl, deren Neuheiten aus Teak, Geflecht und Edelstahl er für Hotels, Gastronomie und Wellnesstempel, vor allem aber für seine privaten Kunden (95%) ordert. Die Kundenliste lese sich wie das „Who is Who“ der Region, erwähnt Brandt am Rande und will das eigentlich nicht geschrieben haben.

Betuchte Kundschaft

Über die betuchte Kundschaft verliert er kein Wort. Ihm ist wichtig, dass jeder etwas bei ihm finden kann, auch Kunden, die nur einen Balkon bestücken  müssen. Neben wetterfesten Bänken, Stühlen und Tischen, Liegen, Schirmen und Accessoires bietet die Firma auch rund 130 verschiedene Kissenstoffe, die Brandt in einer Näherei zu Kissen passend zu den Gartenmöbeln verarbeiten lässt. Der Geschäftsmann, der mit Ehefrau Annette und Sohn Philip auf dem 7000 Quadratmeter messenden Anwesen lebt, betreut Kunden im Umkreis von 100 Kilometern.