Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Einbecker Erlebnisausstellung PS.Speicher öffnet am Mittwoch
Nachrichten Wirtschaft Regional Einbecker Erlebnisausstellung PS.Speicher öffnet am Mittwoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:39 17.07.2014
Von Hanne-Dore Schumacher
Spannende Präsentation: Das Museumskonzept haben Matthias Kaluza und sein Team von der Zwickauer Firma Ö-Konzept entwickelt. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Einbeck

Andy Schwietzer beschreibt die für ihn wichtigsten Exponate im PS.Speicher.

Schwietzer ist Kurator der Sammlung mit 300 Stücken, und er nennt Fahrzeuge, die die Einbecker Sammlung im historischen Kornspeicher „weltweit einzig- artig“ machen.

Anzeige

Dazu gehört für ihn die „Benz Viktoria“, aber auch das erste zweirädrig motorisierte Fahrzeug von Hildebrand & Wolfmüller. 350 Exemplare des als „Motorrad“ bezeichneten Gefährts wurden zwischen 1894 und 1896 verkauft. Eines davon steht im PS.Speicher, der am Mittwoch, 23. Juli, in Einbeck eröffnet wird.

Im Laufe von fast 60 Jahren hat er sie gesammelt

Der Stifter Karl-Heinz Rehkopf stellt das Konzept der Erlebnisausstellung PS.Speicher vor. 25 Mio. Euro hat der Unternehmer und Gründer der Teppichdomäne Harste (heute Tedox) in Einbeck in ein neues Zuhause für seine mehr als 1000 Zwei-, Drei- und Vierräder investiert.

Im Laufe von fast 60 Jahren hat er sie gesammelt. Erst nach seinem Tod sollten die Raritäten, die zum großen Teil in der ehemaligen Einbecker Tapetenfabrik Vereta standen, an die Öffentlichkeit kommen. Seine Testamentsvollstrecker jedoch seien anderer Meinung gewesen und haben „mich auf unfaire Weise getrieben“.

Auch seine Frau, die Kunsthistorikerin Gabriele Rehkopf-Adt, habe die Idee PS.Speicher „mit Volldampf“ unterstützt, berichtet Rehkopf am Donnerstag vor Journalisten. Er bedauert ein wenig seine plötzliche Berühmheit. 20 Jahre habe er in Einbeck unbehelligt gelebt. Nun sei er bekannt wie ein bunter Hund, erzählt der 77-Jährige mit einem Schmunzeln. Rehkopf ist begeistert vom PS.Speicher, dessen Trägerin die Kulturstiftung Kornhaus ist.

Stiftung rechnet mit 55 000 bis 60 000 Besuchern

„Das ganze Haus ist Ausstellung“, beschreibt der Kaufmann und betont, dass es viele sind, die seit Jahren an dem Konzept arbeiten, ihre Ideen einbringen und die „erste Etappe“ gemeinsam geschafft haben.

Weitere Pläne liegen auf dem Tisch. In einigen Wochen etwa erfolgt der erste Spatenstich für das Hotel „Freigeist Einbeck“ (Hardenberg) mit 63 Doppelzimmern. Wenn es gut läuft – die Stiftung rechnet mit 55 000 bis 60 000 Besuchern im Jahr  – kann die Zimmer-Kapazität verdoppelt werden.

Ein Technikum zur Vermittlung von Technik und Ingenieurleistungen für junge Menschen ist auf dem Areal (25 000 Quadratmeter) geplant ebenso wie die Integration der weltweit größten Kleinwagen-Sammlung Störy. „Über sechs Stockwerke wird die Geschichte der Mobilität erzählt“, beschreibt Andreas Büchting den PS.Speicher.

Der Vorsitzende der Förderfreunde PS.Speicher ist erleichtert, dass Rehkopf sich für Einbeck als Standort seiner Oldtimer (unter anderem mit der weltgrößten Sammlung deutscher Motorräder) entschieden hat. Auch Nordrhein-Westfalen sei diskutiert worden, weiß Büchting.

300 Motorräder und Automobile werden ausgestellt. © Hinzmann