Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional EuroTier in Hannover erwartet Aussteller-Rekord
Nachrichten Wirtschaft Regional EuroTier in Hannover erwartet Aussteller-Rekord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:14 12.11.2010
Von Carola Böse-Fischer
Die EuroTier ist die weltgrößte Schau für die landwirtschaftliche Tierhaltung.
Die EuroTier ist die weltgrößte Schau für die landwirtschaftliche Tierhaltung. Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige

Mit mehr als 1900 Ausstellern aus 49 Ländern verzeichnet die DLG das bisher höchste Anmeldeergebnis. Das sind nochmals 8 Prozent mehr Firmen als 2008, wie die DLG am Donnerstag mitteilte. In den ungeraden Jahren findet die ebenfalls von der DLG organisierte Agritechnica für Landtechnik statt. Auch die Ausstellungsfläche hat den Angaben zufolge noch einmal leicht um 2 Prozent auf fast 180 000 Quadratmeter zugenommen.

Angesichts wieder anziehender Erzeugerpreise hat sich die Stimmung bei Europas Bauern weiter aufgehellt, wie die Messemacher berichteten. Die Milchviehhalter etwa schätzten ihre Geschäftslage nun deutlich besser ein als noch im Frühjahr. Auch bei den Schweinehaltern habe sich die Einschätzung der Lage leicht verbessert. Das sieht man bei der DLG als gutes Zeichen für die Investitionsbereitschaft der Landwirte, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Sowohl aus dem Inland als auch aus dem Ausland verzeichnen die Veranstalter „ein starkes Interesse“. Der Informationsbedarf der Tierhalter sei sehr hoch. Dennoch ist die DLG derzeit noch zurückhaltend bei ihrer Besucherschätzung. Insgesamt wird mit rund 120 000 Besuchern gerechnet, vor zwei Jahren war es die Rekordzahl von 130 000 Besuchern.

Die Gäste erwartet eine noch internationalere EuroTier. So kommen fast 800 Aussteller aus dem Ausland, etwa 5 Prozent mehr als 2008. Angeführt wird die Liste traditionell von den Niederlanden mit 147 Firmen, es folgen Frankreich (92), Italien (59), Dänemark (56) und Großbritannien (52). Aber auch das aufstrebende China beteiligt sich bereits mit 52 Ausstellern. Die DLG wertet dies als „Signal für die zunehmende globale Ausrichtung der Unternehmen und der Agrarwirtschaft“. Die Firmen nutzten die EuroTier gezielt, um neue Märkte zu erschließen.

Das Angebot an Neuheiten reicht von der Rindergenetik über neue Haltungssysteme für Schweine bis hin zur Aquakultur. Auf der Fachausstellung „BioEnergy Decentral“ präsentieren über 550 Aussteller aus 20 Ländern neueste technische Entwicklungen in der Bioenergie, etwa die Specials „Biogas aus Zuckerrüben“ und „Energie aus Hackschnitzeln“. Wie schon erstmals 2008 wird zudem der Bundesverband Praktizierender Tierärzte seinen Jahreskongress und die dazugehörende Fachmesse „Veterinärmedizin“ auf der EuroTier veranstalten.

Geöffnet ist die EuroTier von 9 bis 18 Uhr. Die Tageskarte kostet 21 Euro, für Studenten, Schüler und Rentner ermäßigt sich der Eintritt auf 12 Euro.

Hanne-Dore Schumacher 11.11.2010
Hanne-Dore Schumacher 10.11.2010