Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Evotec geht Kooperation mit leon-nanodrugs ein
Nachrichten Wirtschaft Regional Evotec geht Kooperation mit leon-nanodrugs ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 16.04.2020
In Göttingen bei EVOTEC international GmbH forschen Wissenschaftler an neuen Medikamenten für die Pharmaindustrie. Quelle: Florian Wallenwein
Anzeige
Göttingen

Die Firma Evotec ist eine strategische Partnerschaft und Beteiligungsvereinbarung mit leon-nanodrugs eingegangen. Die Kooperation mit dem führenden Wegbereiter für Nanotechnologie in der Pharmaindustrie umfasst die Zusammenarbeit bei ausgesuchten Wirkstoffentwicklungsprogrammen, „um die Effektivität klinischer und kommerzieller Nanowirkstoffe zu maximieren“, heißt es in einer Pressemitteilung von Evotec. Finanzielle Details der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben.

Leons proprietäre Technologie ist darauf ausgerichtet, Wirksubstanzen (sogenannte APIs) in maßgeschneiderten Nanopartikeln zu binden, um eine höhere Löslichkeit, verbesserte Bioverfügbarkeit und größere Stabilität zu erreichen. Löslichkeit ist ein wichtiges Kriterium für oral verabreichte Wirkstoffe, die in einem direkten Zusammenhang mit der Wirksamkeit und ihrer Geschwindigkeit steht. Eine verbesserte Löslichkeit verbessert zudem die Wirksamkeit bei niedrigen Dosierungen und kann deshalb auch zu einer besseren Verträglichkeit beitragen, indem dosierungsrelevante Nebenwirkungen reduziert werden. Darüber hinaus setzt leons einstufiger Ansatz die Substanzen keinerlei thermischen oder mechanischen Belastungen aus und ist deshalb auch für die Verwendung in Kombination mit empfindlichen Molekülen wie Peptiden und sogar Proteinen geeignet.

Anzeige

Kombinierte Expertise

Evotec wird leons Technologie in Kombination mit ihren eigenen Kapazitäten in der API-Herstellung sowie der Chemie, Herstellung und Qualitätskontrolle einsetzen. „Evotec und leon kombinieren ihre Expertise in der Entwicklung von Nanowirkstoffen, um ihre Kunden mit erstklassigen Komplettlösungen unterstützen zu können“, teilt Evotec mit.

Zudem hat Evotec sich mit einer strategischen Investition an leons erfolgreicher Series B-Finanzierungsrunde beteiligt. Evotec als führender Investor sowie die BayBG treten damit dem bestehenden Investorenkonsortium aus TVM Life Science Innovation I L.P., CD-Venture GmbH, Albany Private Equity Holdings Pty Ltd., Eckenstein-Geigy-Stiftung und LOF Leon Partnership, L.P. bei. Enno Spillner, Evotecs Chief Financial Officer, wird künftig leons wechselseitig anerkanntem Aufsichtsrat angehören.

Ziel: Den ungedeckten medizinischen Bedarf verbessern

Dr. Werner Lanthaler, Chief Executive Officer von Evotec, sagt: „Wir freuen uns über die strategische Partnerschaft mit leon-nanodrugs. Leons proprietäre Technologie hat das Potenzial, die Formulierung, Entwicklung und Produktion effizienter Wirkstoffe zu revolutionieren. Zudem wird die Technologie mit der Verbesserung klinischer Ergebnisse auch einen Beitrag zur Erhöhung der Innovationseffizienz leisten. Unser gemeinsamer Ansatz in der Nanomedizin wird die Behandlungssituation von vielen Patientinnen und Patienten mit hohem ungedeckten medizinischen Bedarf verbessern.“

Das Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen Evotec ist weltweit tätig und besitzt Standorte in Deutschland, Groß Britannien, den USA und Frankreich. Hauptsitz ist Hamburg. Am Standort Göttingen sind etwa 250 Mitarbeiter tätig.

Lesen Sie auch:

Von Tobias Christ

Anzeige