Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Die Besten unter 1800
Nachrichten Wirtschaft Regional Die Besten unter 1800
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 06.09.2016
Von Sven Grünewald
Quelle: GT
Anzeige
Duderstadt

Der im Auftrag der Europäischen Kommission ausgelobte Wettbewerb richtet sich an innovative Projekte an der Schnittstelle von Kunst, Technologie und Wissenschaft. Unter mehr als 1800 internationalen Wettbewerbsbeiträgen wählte die Jury das OIS-Projekt zum Gewinner. Das Projekt besteche durch einen neuen, frischen Spirit und entsprechend inspirierende Ergebnisse. Die Art und Weise dieses Prozesses sei beispielhaft dafür, wie Unternehmen in Zukunft erfolgreich innovativ agieren könnten, so die Jury. Der Preis ist mit 20 000 Euro dotiert.

Die Idee stammte aus einer Workshopreihe der Kunsthochschule Berlin Weißensee mit Ottobock. 15 Studenten experimentierten im OIS mit verschiedenen Materialien und ließen sich von der Natur, ihren Mustern, Strukturen und Funktionsweisen inspirieren. Ottobock und das im OIS sitzende Fab Lab Berlin betreuten das Projekt.

Anzeige

Unter anderem wurde an intelligenten Textilien gearbeitet, die durch Anpassung ihrer Oberflächenstruktur den Grad der Feuchtigkeitsdurchlässigkeit verändern. Zudem wurde ein tragbares System entwickelt, das Gehbewegungen in Geräusche umsetzt und so das Training mit Unterschenkelprothesen unterstützen kann.

Auch wenn die Experimente noch relativ abstrakt seien, sie seien gleichzeitig zukunftsorientiert, so Rüdiger Herzog von Ottobock. „Sie zeigen eine Richtung auf, in die es später einmal gehen könnte.“ Wichtig sei die eingeschlagene Richtung, dass sich Kreative und Produktentwickler zusammenfinden und sich gemeinsame Lösungen überlegten. sg