Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Kreuzburg erhält Karmarsch-Gedenkmünze
Nachrichten Wirtschaft Regional Kreuzburg erhält Karmarsch-Gedenkmünze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 24.11.2017
Sartorius-Vorstandschef Joachim Kreuzburg Quelle: r
Anzeige
Hannover/Göttingen

Der Vorstandschef des Göttinger Biotechnik-Konzerns Sartorius, Joachim Kreuzburg, hat eine der traditionsreichsten Auszeichnungen in Niedersachsens erhalten: Die Leibniz Universitätsgesellschaft Hannover verlieh ihm am Donnerstag ihre Karmarsch-Denkmünze, mit der sie seit dem Jahr 1925 besondere Verdienste um Technik und Wirtschaft würdigt.

Sartorius sei vielleicht nicht jedem ein Begriff – aber trotzdem ein weltweit führendes Unternehmen“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Universitätsgesellschaft, Volker Müller, vor rund 170 Gästen im Lichthof der hannoverschen Universität. Kreuzburg habe daran einen großen Anteil: „Sie haben den Umsatz verdreifacht und den Gewinn verzehnfacht.“ Der hannoversche Chemie-Professor Thomas Scheper betonte in seiner Laudatio die klare Fokussierung Kreuzburgs auf die biopharmazeutische Industrie. Dadurch habe der Manager Sartorius so stark gemacht: „An Sartorius kann heute kein Biotechnologie-Unternehmen mehr vorbei.“

Anzeige

Kreuzburg schloss 1991 sein Maschinenbau-Studium in Hannover ab und promovierte 1999. Anschließend stieg er bei Sartorius ein. 2005 wurde Kreuzburg dort Vorstandsvorsitzender. Unter seiner Leitung verdoppelte sich die Mitarbeiterzahl des Unternehmens. Vor einigen Monaten kürte die Boston Consulting Group Sartorius zur „besten deutschen Aktie“. Die Karmarsch-Denkmünze wird alle zwei Jahre vergeben – zum Andenken an Karl Karmarsch, der 1831 die Höhere Gewerbeschule gründete, die Vorläuferin der Leibniz-Universität.

Von Christian Wölbert

Regional Mittelständische Wirtschaft - Freiheit mit Humor und Gelassenheit
24.11.2017
23.11.2017