Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Chinesische Gäste in Göttingen
Nachrichten Wirtschaft Regional Chinesische Gäste in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 02.05.2019
Die Gespräche sowie die Vertragsunterzeichnung der Bürgermeister Wang Sheng und Rolf-Georg Köhler fanden in lockerer und vertrauter Atmosphäre statt. Quelle: Meinhard
Anzeige
Göttingen

Das partnerschaftliche Verhältnis zwischen der Stadt Göttingen und dem chinesischen Stadtbezirk Qixia soll intensiviert werden. Zur Bekundung dieses Ziels ist am Montag eine Vereinbarung verabschiedet worden. Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler sowie der Bürgermeister der Qixia-Regierung, Wang Sheng, unterzeichneten die Willensbekundung im Alten Rathaus. Sie sieht die „Vertiefung der freundschaftlichen Partnerschaft“ zwischen beiden Seiten vor, die prinzipiell seit neun Jahren besteht.

In Punkt 1 der Vereinbarung heißt es unter anderem: „Beide Seiten werden gemäß den Prinzipien der Gleichheit und des gegenseitigen Nutzens den Austausch auf allen Ebenen weiter verstärken.“ Insbesondere soll die praktische Zusammenarbeit in den Bereichen Wissenschaft und Technologie, Wirtschaft und Handel, Bildung und Kultur vertieft werden, zum gegenseitigen Nutzen. Beide Seiten wollen beim Aufbau einer Plattform zusammenarbeiten, die wissenschaftlich-technologische Kooperationen sowie Technologietransfer fördern soll.

„Wir bauen die Brücken“

Nach der Vertragsunterzeichnung sprachen Köhler und sein chinesischer Gast mit Journalisten. „Uns geht es um die Zusammenführung von Menschen. Wir können freilich nur Brücken bauen, den Vertrag mit Leben erfüllen müssen jetzt an dieser Partnerschaft interessierte Menschen“, verdeutlichte Köhler. Speziell auf dem Gebiet des Tourismus sieht er einen sich bietenden Austausch. Er wies darauf hin, dass die Stadt Nanjing, zu der Qixia gehört (insgesamt hat Nanjing elf Stadtbezirke), einst Hauptstadt der Ming-Dynastie war sowie kurzzeitig Hauptstadt der Republik China. „Ein traumhaft schönes Umland“, schwärmte der Oberbürgermeister, der bereits in der Partnerregion war.

Wissenschaft von großem Interesse

Bürgermeister Wang Sheng besuchte erstmals Göttingen. Befragt nach seinen ersten Eindrücken, sagte er, dass ihm die vielen freundlichen Menschen aufgefallen seien sowie das wohlwollende Entgegenkommen der Stadtverwaltung. Er sprach die Einladung an alle Göttinger aus, die partnerschaftliche Vereinbarung als Chance für ein Miteinander zu nutzen, sie seien in Qixia willkommen wie „old friends“, wie alte Freunde. Großes Interesse zeigte er an einem Austausch auf dem wissenschaftlichen Gebiet Life Science Engineering (die mögliche Übertragbarkeit von Funktionen lebender auf technische Systeme). Von Interesse könnte für die deutsche Seite und hier vor allem für die Wirtschaft eine neu eingerichtete Hightech-Zone in Qixia sein, die aus zwölf Wirtschafts- und Technologieparks zusammengeführt worden sei. Hier hätten sich viele bedeutende Firmen angesiedelt.

200 000 Studenten leben in Qixia

Die von Wang geleitete Delegation zählt sechs Personen. Die chinesischen Gäste reisten am Sonntag in Göttingen an. Nach der Vertragsunterzeichnung stand noch ein Besuch der Georg-August-Universität an, auf dieser Ebene gibt es bereits seit 30 Jahren eine Partnerschaft. Bereits am Abend ist die Heimreise geplant. Wenngleich Qixia nur ein Stadtbezirk von Nanjing ist, leben hier knapp eine Million Menschen, darunter 200 000 Studenten. Die Wissenschaft spielt in Qixia eine große Rolle. „In diesen Punkten sind wir uns als Städte sehr ähnlich“, betonte Köhler.

Von Ulrich Meinhard

„Zukunftsorientiert – Lösungen, die verändern“: Dieses Motto hat der Landkreis für den Innovationspreis 2019 gewählt. Das Tageblatt stellt die Teilnehmer vor. Heute: Hirnstimulation gegen Depression.

29.04.2019
Regional Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen - Christian Frölich bleibt Kreishandwerksmeister

Fachkräftegewinnung, bürokratische Erleichterungen und Zusammenarbeit mit anderen Kreishandwerkerschaften: Dafür will sich der im Amt bestätigte Göttinger Kreishandwerksmeister Christian Frölich einsetzen.

29.04.2019

Die Geschäftsführer des Göttinger Fleischwaren-Unternehmens Börner-Eisenacher, Frank-Walter Eisenacher und Benjamin Krieft, sind mit dem „Preis für langjährige Produktqualität“ ausgezeichnet worden.

26.04.2019