Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Göttinger Autohändler übernimmt Subaru-Vertretung
Nachrichten Wirtschaft Regional Göttinger Autohändler übernimmt Subaru-Vertretung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 09.09.2009
Ist schon mit 18 Jahren Subaru gefahren: Jony Bassil. Heller
Ist schon mit 18 Jahren Subaru gefahren: Jony Bassil. Heller
Anzeige

Anhänger der japanischen Automarke Subaru gibt es genügend, in der Region Göttingen allerdings fehlte lange Zeit ein Ansprechpartner für sie. Seit mehr als einem Jahr habe niemand die Marke Su-baru, den „weltgrößten Allrad-Pkw-Hersteller“, als Händler vertreten, berichtet Jony Bassil. Für ihn unverständlich.

Jeder Jäger, Pferdebesitzer oder Förster kenne schließlich die Geländewagen der Japaner, ist sich Bassil sicher. Er hat die Marktlücke erkannt und will, nachdem er bereits Anfang 2009 Vertragshändler von Honda geworden ist, mit Su-baru in Südniedersachsen weiter Markt machen.

700 Subaru-Zulassungen in der Region gebe es zurzeit, Bassil will die Zahl in den kommenden zwei Jahren „mindestens verdoppeln“. Nur ein weiteres Subaruhaus gebe es in der Nähe – in Moringen. Bis Kassel und in den Harz hinein reiche das Gebiet der Göttinger Vertretung, beschreibt Bassil das künftige Absatzgebiet für die Subaru-Modelle, die komplett in Grone zu sehen sind.

Im Siekweg 19a sei bereits vor zwei Jahren der Betrieb komplett umgebaut und modernisiert worden. Dies schon mit Blick auf die Expansion der Firmengruppe, zu der unter anderem ein Bau- und Verwaltungsunternehmen, etliche Immobilien, Gaststätten (wie das ehemalige Café Kreuzberg, ehemals Wölfis Bierstube) und ein Gebrauchtwagen-Handel in Adelebsen gehören.

Honda und Subaru

120 000 Euro habe er im Siekweg investiert, berichtet der 45-jährige Geschäftsmann, der seit 24 Jahren in der Autobranche in Südniedersachsen tätig ist. Einen Meister und vier Mitarbeiter zählen zum Su-baru-Team. Mit der Ausbildung wolle man später beginnen. Im Hondabetrieb im Anna-Vandenhoeck-Ring seien bereits zwei junge Leute in der Lehre, erläutert Bassil, selbst Vater von fünf Kindern.

Die offizielle Eröffnung des Subaru-Autohauses im Siekweg plant Bassil, der schon mit 18 Jahren im Libanon seinen ersten Subaru fuhr, am Sonnabend, 26. September. An diesem Tag ist ab 10 Uhr „richtig was los“, verspricht der Geschäftsmann und kündigt Livemusik und ein zünftiges Eröffnungs-Programm an.

Von Hanne-Dore Schumacher