Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Göttinger Pflegedienst Ascleon-Care will Belegschaft verdoppeln
Nachrichten Wirtschaft Regional Göttinger Pflegedienst Ascleon-Care will Belegschaft verdoppeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 28.01.2015
In der Hans-Böckler-Straße: Thomas Bara und Martina Kraft. Quelle: CH
Anzeige
Göttingen

Das Unternehmen setzt auf eine digitale Pflegeakte, die von der 2005 gegründeten Muttergesellschaft, der Kasseler Medicalnetworks CJ GmbH & Co. KG, entwickelt worden ist. Partner wie Kliniken oder Haus- und Fachärzte haben Zugriff auf die Akten. Sie geben dort zum Beispiel Verordnungen oder Medikationspläne ein. Das Pflegepersonal, das mit Tablets ausgestattet ist, ist so immer ohne Zeitverlust auf dem aktuellen Stand, sagt Bara. Auch Familienangehörige könnten sich dort informieren. Im Aufbau befindlich ist derzeit die ambulante Intensivpflege. „Es gibt Patienten, die austherapiert sind, und deshalb aus dem Krankenhaus entlassen werden können“, sagt die zuständige Bereichsleiterin Martina Kraft (31). Die Voraussetzung sei allerdings eine Betreuung rund um die Uhr, was fünf Pflegekräfte pro Patient sicherstellten.

Ascleon-Care betreibt in Kassel eine Wohngemeinschaft für solche Patienten. Das gibt Angehörigen die Zeit, zuhause die Voraussetzungen für die Betreuung zu schaffen. Auch um kranke Kinder kümmert sich das Unternehmen. Der jüngste Intensiv-Patient ist drei Monate alt. Ebenfalls im Aufbau befindlich ist der Bereich der stationären Pflege. Zwei Pflegeheime betreibt Ascleon-Care in Holzminden. Weitere Einrichtungen will die Firma übernehmen.
Gegründet wurde der Pflegedienst 2011 in Kassel. In Göttingen ist er seit 2012 präsent. In der gesamten Gruppe, zu der weitere Standorte gehören, sind heute 410 Personen tätig.

Von Michael Caspar