Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Göttinger Strom und E-Roller im Paket
Nachrichten Wirtschaft Regional Göttinger Strom und E-Roller im Paket
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 02.06.2017
Von Matthias Heinzel
Probefahrt mit dem Stadtwerke-E-Roller. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Göttingen

Mit dem Paket, neudeutsch Bundle, möchten die Stadtwerke nicht nur die Elektromobilität fördern, sondern auch neue Stromkunden gewinnen. Die Stadtwerke hätten sich gründlich auf dem E-Roller-Markt umgeschaut und sich für den Roller der Firma Unu entschieden, erklärt Stadtwerke-Sprecherin Claudia Weitemeyer.
Erhältlich ist dieser von dem Berliner Start-Up-Unternehmen Unu entwickelte und in China produzierte Roller in sieben Farben und drei Leisstungsstufen: mit einem, zwei oder drei Kilowatt. Im Fahrtest lässt sich der Unu-Roller der mittleren Leistungsstufe (Normalpreis: 2299 Euro) kinderleicht fahren. Die Höchstgeschwindigkeit von 45 Stundenkilometern reicht gerade aus, um im Stadtverkehr problemlos mitschwimmen zu können. Auf das „Gas“-geben spricht der Roller blitzschnell an, auch das Höchsttempo ist schnell erreicht. Das geringe Gewicht von knapp 60 Kilogramm – deutlich weniger als die Konkurrenz – macht sich ebenfalls positiv bemerkbar.
Allerdings: Die Reichweite ist mit 50 Kilometern nicht unbedingt üppig. Durch sparsame und vorausschauende Fahrweise sind ein paar Kilometer mehr drin. Wer damit dennoch an seine Grenzen kommt, kann sich einen zweiten Akku liefern lassen, die neben der gerade angeschlossenen Batterie unter dem Sitz untergebracht wird. Das Umstecken ist in 20 Sekunden erledigt, die Gesamtreichweite verdoppelt. Die Akkus können an jeder Steckdose aufgeladen werden. Ist der Akku komplett leer, dauert der Ladevorgang 5 Stunden
Je nach Motorisierung erhalten Stadtwerke-Stromkunden einen Rabatt von bis zu 100 Euro auf den E-Roller. Dazu gibt es gratis einen hochwertigen Helm im Wert von 99 Euro, sagt Weitemeyer. Von dem Paket Strom&Roller hat der Kunde einige Vorteile, versichert die Stadtwerke-Sprecherin. Der von den Stadtwerken gelieferte Strom sei ökologisch, „weil zu 100 Prozent mit Wasserkraft in Norwegen erzeugt“.  GöStrom sei eines der günstigsten Ökostromprodukte in der Region. Den Roller-Rabatt erhalten nicht nur Stadtwerke-Neukunden, sondern auch Bestandskunden. Die Stadtwerke bieten zudem Probefahrten an. Weitere Informationen: elektroroller-goettingen.de

Garantierte Wasserkraft

100 Prozent Ökostrom, ausschließlich aus Wasserkraft in Norwegen erzeugt, versprechen die Stadtwerke. Gekauft wird der Strom jedoch wie üblich an der Strombörse. Wie können die Stadtwerke ihre Öko-Garantie halten?

Ganz einfach, erläutert Stadtwerke-Prokurist Matthias Limberg, verantwortlich für den Energie-Einkauf. GöStrom wird vom TÜV Süd als Ökostrom zertfiziert. Durch geprüfte Herkunftsnachweise wird sichergestellt, dass GöStrom ohne jede Co2-Emission, ohne Kernkraft und ohne fossile Brennstoffe gewonnen wird. 
Für den bezogenen Ökostrom müssen die Stadtwerke mehr bezahlen als für den üblichen Strommix von 55 Prozent aus fossilen Energieträgern, knapp 17 Prozent Kernkraft und 28 Prozent erneuerbaren Energien.
Der Mehrpreis geht an die Strombörse, kommt aber den Erzeugern zugute. Mit regionalen Blockheizkraftwerken, größtenteils mit Biogas befeuert, vier Photovoltaikanlagen und drei Wasserkraftwerken produzieren die Stadtwerke zudem selbst fast 30 Millionen Kilowattstunden Ökostrom.

Pressesprecherin Claudia Weitemeyer mit einer der beiden Batterien in dem Roller.