Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Hahnemühle in Dassel spendet weltweit 159 505 Masken
Nachrichten Wirtschaft Regional Hahnemühle in Dassel spendet weltweit 159 505 Masken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 21.05.2020
HaMuNa® Care Einweg-Masken. Quelle: r
Anzeige
Dassel

159 505 Mund- und Nasenbedeckungen hat die in Dassel ansässige Firma Hahnemühle für die Wiedereröffnung von Schulen, Universitäten, Behörden, Vereinen, Geschäften und anderen Institutionen weltweit gespendet. Unter dem Namen HaMuNa® Care Masken unterstützt Hahnemühle Mitarbeiter und Kunden mit den speziell entwickelten Bedeckungen aus hochreinem Filterpapier. Die Zahl hat dabei eine besondere Bedeutung – für jeden Tag der fast 437-jährigen Firmengeschichte wurde eine Maske gespendet.

„Jede Schule, jede Behörde, alle müssen bei Wiedereröffnung in Zeiten der Corona-Pandemie ein Hygienekonzept umsetzen, um Mitarbeiter und Besucher bestmöglich zu schützen. Dafür sind unsere Einweg-Masken aus Papier ideal. Sie saugen Tröpfchen, die beim Sprechen, Niesen oder Husten aus Mund und Nase entweichen, direkt auf und schützen so andere Menschen vor Infektionen“, erklärt Barbara Born, Leitung Entwicklung & Qualitätssicherung Hahnemühle-Gruppe.

Anzeige

Innerhalb kürzester Zeit gelang die Entwicklung einer nachhaltigen Mund- und Nasenbedeckung aus Filterpapier. Die Masken sind aus 100 Prozent natürlichen Rohstoffen und ohne weitere Verbundstoffe hergestellt. Die optimale Passform ist individuell regulierbar. Sie können mehrere Stunden getragen werden und anschließend als Papierabfall problemlos recycelt werden, heißt es in einer Mitteilung der Hahnemühle-Gruppe.

Das tägliche GT/ET Corona-Update als Newsletter Alle News zum Coronavirus in Göttingen täglich gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach
 

Northeimer Firma unterstützt

Mit den Digitaldruck-Experten für Verpackungen der Northeimer Firma Thimm gelang es, ein Display für die HaMuNa® Care Packungen zu entwickeln. Diese könnten im Eingangsbereich beispielsweise von Schulen, Behörden und Geschäften platziert werden und von Besuchern entnommen werden. „Diese Aufsteller sind ebenfalls nachhaltig aus stabiler Wellpappe und sind für Kunden auch individuell bedruckbar“, erläutert Jan Wölfle, CEO Hahnemühle-Gruppe.

Lesen Sie auch:

Von Vicki Schwarze