Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Herkules-Markt schließt – Edeka kommt neu
Nachrichten Wirtschaft Regional Herkules-Markt schließt – Edeka kommt neu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:38 07.09.2009
Am Jahresende ist Schluss: Der Herkules-Markt im Salinenweg schließt am 31. Dezember. Danach erfolgt der Abriss.
Am Jahresende ist Schluss: Der Herkules-Markt im Salinenweg schließt am 31. Dezember. Danach erfolgt der Abriss. Quelle: Hinzmann
Anzeige

Einen zweistelligen Millionen-Betrag hätte man in den vor 40 Jahren in Grone errichteten Herkules-Markt investieren müssen, begründet Hans-Richard Schneeweiß die Entscheidung gegen Sanierung und für Abriss des Gebäudekomplexes. Der Geschäftsführer der Edeka-Hessenring-Gruppe stellt aber gleichzeitig klar: „Wir ziehen uns nicht vom Standort zurück.“ Nach einem Totalabriss soll auf dem Gelände (Erbpacht) ein Neubau realisiert werden. „Kein alter Herkules, sondern ein neuer Edeka-Verbrauchermarkt“, verrät Schneeweiß.

Dort wird es keinen Baumarkt mehr geben, auch keinen Sport-Treff und keinen Technikpartner, dafür aber reichlich ebenerdige Parkplätze. Die vor 40 Jahren bevorzugte Mehrstöckigkeit (im Kellergeschoss Parkplätze, Getränke- und Baumarkt, darüber Lebensmittel, Gartencenter, Handwerk und Einzelhandel) sei heute nicht mehr zeitgemäß.

Größer als der Neukauf im Galluspark sei der neue Markt geplant, von der Struktur jedoch vergleichbar. Ein selbstständiger Kaufmann wird den neuen Markt betreiben.

In der kommenden Woche will Schneeweiß der Stadt Göttingen die Pläne vorstellen und Abriss- und Bauanträge vorbereiten. Die rund 70 Mitarbeiter des Herkules-Marktes wurden am Mittwochabend in einer außerordentlichen Betriebsversammlung informiert. Ihnen sollen Stellen in anderen Märkten der Gruppe angeboten werden. Auch Sozialplan und Interessenausgleich seien in Vorbereitung. Schneeweiß bedauert, dass die Reihenfolge „Ausverkauf, Schließung, Abriss, Neubau“ laute. „Wir schaffen es leider nicht nahtlos“, sagt er auch in Hinblick auf die Beschäftigten. Herkules verfüge über viele langjährige Mitarbeiter, die nun von der Schließung des Herkules-Marktes Ende Dezember betroffen seien.

Von Hanne-Dore Schumacher