Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional IBV-Immobilienfond investiert in Grone
Nachrichten Wirtschaft Regional IBV-Immobilienfond investiert in Grone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:18 17.03.2012
Von Hanne-Dore Schumacher
Vor dem gefluteten Teich: Oliver Raschpichler und Eduard Töws von Riesen.
Vor dem gefluteten Teich: Oliver Raschpichler und Eduard Töws von Riesen. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Nachdem dort mehr als 1000 Wohnungen in den vergangenen vier Jahren instand gesetzt wurden und neue Fenster bekommen haben, soll nun die Außenanlagen zwischen den Häuserblocks in Grone verschönert werden, erklärt Eduard Töws von Riesen von der beauftragten Berliner Valteq GmbH. In den 1970er Jahren sei der Teich angelegt worden, erzählt Töws von Riesen beim Rundgang. Seitdem ist seines Wissens nach nicht viel geschehen und das Gewässer seit Jahren ausgetrocknet. Die Revitalisierung des Teichs sei nun abgeschlossen. Die eingezogene Kautschukfolie soll 25 Jahre halten. Aus Sicherheitsgründen ist der Teich umzäunt (in der Mitte ist er 1,60 Meter tief). Eine Heckenbepflanzung soll die Abgrenzung „unsichtbar“ machen.

Zwei Holzstege

„Es ist ein Bioteich“, sagt Oliver Raschpichler von der gleichnamigen Gartenbaufirma. Schilf- und Hohlrohr habe man am Ufer gepflanzt, erläutert der Fachmann, und alle 30 Bäume im Park seien erhalten geblieben. Zwei Holzstege sind angebaut worden (sechs mal zwölf Meter), auf denen Sitzbänke stehen. Rund 500 000 Euro, so schätzt Töws von Riesen, hat die Freizeitanlage inklusive der Wege gekostet. Ein neuer Spielplatz sei nicht geplant, da die Stadt auf dem Gelände eine große Anlage betreibe.

Stadt-Piazza

Geplant sei aber die Bebauung des Parkdecks, verrät Töws von Riesen. Eine Art Stadt-Piazza stellt sich der Dipolm-Ingenieur vor, ein Treffpunkt für die Anwohner. „Wir haben einen Architekten-Wettbewerb ausgeschrieben“, erläutert Töws von Riesen das weitere Vorgehen. Noch in diesem Jahr soll der Piazzabau beginnen, für den der Investor weitere 500 000 Euro kalkuliert. Die Parkplätze in der Tiefgarage bleiben erhalten. Sie seien komplett vermietet, wie auch die meisten Wohnungen im Bestand des IBV-Immobilienfond.

In den vergangenen vier Jahren hätten die Eigentümer rund 5 Mio. Euro in Grone investiert. Im Raum Göttingen und Northeim gehören dem Fond an die 2000 Wohnungen, sagt Töws von Riesen.