Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Zeckenmaus: Kleines Gerät zum Entfernen von Zecken
Nachrichten Wirtschaft Regional Zeckenmaus: Kleines Gerät zum Entfernen von Zecken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 24.10.2019
Ingo Schwarz hat die Zeckenmaus entwickelt. Quelle: r
Anzeige
Bargfeld

„Zukunftsorientiert – Lösungen, die verändern“: Dieses Motto hat der Landkreis Göttingen für den Innovationspreis 2019 gewählt. Das Tageblatt stellt die Teilnehmer vor. Heute: DIS-World.

Zecken muss der gelernte Kfz-Mechaniker Ingo Schwarz aus dem schleswig-holsteinischen Bargfeld jede Woche gleich mehrmals von seinen beiden Hunden entfernen. Weil er sich vor den achtbeinigen Blutsaugern ekelt, will er sie auf keinen Fall berühren – zumal sie Krankheiten übertragen können. So hat er 2014 die Zeckenmaus entwickelt, ein Gerät, das einer Tippex-Maus ähnelt. Mit ihr lassen sich die Parasiten entfernen. Sie fallen in ein Plastikgefäß, das Dutzende der Blutsauger fasst.

250000 Euro investiert

„Ich habe mir meine Erfindung patentieren lassen“, berichtet Schwarz. Eine Firma fertigt sie ihm seit 2017 aus Kunststoff. Eine Viertelmillion Euro hat der Bargfelder – mit Unterstützung eines Geldgebers – investiert. Abgewickelt werden die Geschäfte über DIS-World, die Firma von Ehefrau Daniela Schwarz-Johannison. „Ich bin Kundendienstleiter bei einem Unternehmen, das Kfz-Werkstätten einrichtet“, sagt Schwarz. 15000 Zeckenmäuse wurden bisher verkauft. Die bisherigen Ausgaben rechnen sich bei Verkaufszahlen von 50000 bis 100000 Stück.

Von Michael Caspar

„Zukunftsorientiert – Lösungen, die verändern“: Dieses Motto hat der Landkreis Göttingen für den Innovationspreis 2019 gewählt. Das Tageblatt stellt die Teilnehmer vor. Heute: Arineo GmbH.

23.10.2019
Regional Wiedereröffnung 4. November - Innensanierung einer Tankstelle

Die Esso Tankstelle an der Kasseler Landstraße in Göttingen ist geschlossen. Derzeit erfolgen im Innenbereich Sanierungsarbeiten.

23.10.2019

Die Northeimer Landrätin Astrid Klinkert-Kittel hat drei Unternehmen für deren „Familienfreundlichkeit“ ausgezeichnet. Familien seien „auf eine gute Vereinbarkeit von Arbeit und privater Sorge angewiesen“.

23.10.2019