Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Lkw-Führerschein für Querschnittsgelähmte
Nachrichten Wirtschaft Regional Lkw-Führerschein für Querschnittsgelähmte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 21.06.2019
Fahrlehrer Udo Wichmann führt seinen No-Handicap-Truck vor. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

„Zukunftsorientiert – Lösungen, die verändern“: Dieses Motto hat der Landkreis für den Innovationspreis 2019 gewählt. Das Tageblatt stellt die Teilnehmer vor. Heute: Fahrschule am Bahnhof.

„Lkw-Fahrer werden gesucht, der Fahrermangel mit absehbarer Zunahme des Schwerlastverkehrs noch weiter steigen“, sagt Udo Wichmann, der 1997 die Fahrschule Am Bahnhof gegründet hat. Speditionen müssten neue Wege beschreiten. Seit Mai 2018 besitze er einen 65000 Euro teuren No-Handicap-Truck mit verlegtem Gas- und Bremspedal sowie Hebevorrichtung für Rollstuhlfahrer. Seither machten Träger von Beinprothesen und Querschnittsgelähmte ihren Lkw-Führerschein bei ihm. Auf die Idee hätten ihn eine Rehaklinik und Berufsgenossenschaften gebracht.

Anzeige

„Derzeit sind wir in der Zertifizierung einer Maßnahme zur Ausbildung von Berufskraftfahrern“, erläutert Wichmann. Komme die Genehmigung, übernehme die Arbeitsagentur die Kosten. Es gebe bereits Anfragen aus vielen Teilen Deutschlands. Helfen wolle er auch Menschen, die nach einem Arbeitsunfall nicht mehr Lkw fahren dürften. Bereits seit 1997 machten Behinderte bei ihm ihren Autoführerschein. mic

Von Michael Caspar