Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Wie Plasma die Haftung von Oberflächen verbessern kann
Nachrichten Wirtschaft Regional Wie Plasma die Haftung von Oberflächen verbessern kann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 11.09.2019
Mit einem Modul für die Plasmabehandlung von Oberflächen: Alexander Gredner, Daniel Freier und Christian Haese (von links). DBD-Plasma-Geschäftsführer: Alexander Gredner, Daniel Freier und Christian Haese (von links). Quelle: Michael Caspar
Anzeige
Göttingen

„Zukunftsorientiert – Lösungen, die verändern“: Dieses Motto hat der Landkreis Göttingen für den Innovationspreis 2019 gewählt. Das Tageblatt stellt die Teilnehmer vor. Heute: DBD Plasma GmbH.

PlasCade, ein kombinierbares Modul zur Plasma-Behandlung von Oberflächen, hat die 2017 gegründete Göttinger Firma DBD Plasma entwickelt. „Plasma ist ein Aggregatzustand, bei dem sich die Elektronen von den Atomrümpfen lösen, wodurch ionisiertes Gas entsteht“, erläutert Daniel Freier, einer der drei Gründer und Geschäftsführer. Auf Oberflächen, die mit Plasma behandelt werden, haften Klebstoffe besser. Selbst Teflon, auf dem sonst nichts hält, lässt sich so kleben. Auch Farben und Lacke haften besser. Zu den DBD-Plasma-Kunden gehören unter anderem Hersteller von Türen und Wandpanelen.

„Wir arbeiten mit kalten Plasma, so dass wir auch die Oberflächen von hitzeempfindlichen Materialien wie Kunststoffen oder Holz minutenlang behandeln können“, führt Freier aus. Die notwendige Hochspannung stellen miniaturisierte Trafos bereit, die mit 24 Volt auskommen. In diesem Jahr hat sich die Firma, die an der Hannah-Voigt-Straße 1 zwölf Mitarbeiter beschäftigt, auf Kundenwunsch hin nach der Industrienorm ISO 9001 zertifizieren lassen.

Von Michael Caspar

Angeborene Herzfehler werden oft erst nach der Geburt eines Kindes erkannt. Wissenschaftler der Universitätsmedizin Göttingen setzen auf Früherkennung, um so schnell wie möglich reagieren zu können.

10.09.2019
Innovationspreis Göttingen - Tiermast ohne Sojaschrot und Fischmehl?

Die zu Futterpellets verarbeiteten Mehlwürmer schmecken Schweinen, Hühnern und auch Fischen. Wissenschaftler sehen in dieser Nahrungsquelle eine Alternative zu Fischmehl und Sojaschrot.

10.09.2019

Wechsel im Aufsichtsrat der SMA Solar Technology AG: Ilonka Nußbaumer folgt auf Mitgründer Reiner Wettlaufer, der sein Mandat aus persönlichen Gründen niedergelegt hat.

10.09.2019