Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Medizinprofessor betreibt KälteOase
Nachrichten Wirtschaft Regional Medizinprofessor betreibt KälteOase
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 17.11.2018
Michael H. Weber in der KälteOase.
Michael H. Weber in der KälteOase. Quelle: Michael Casper
Anzeige
Göttingen

Eisige Temperaturen lindern Schmerzen, hemmen Entzündungen, steigern die Leistung und hellen die Stimmung auf“, verspricht Medizinprofessor Weber. Im Mai hat er in den Räumen des Göttinger Fitness- und Gesundheitsstudios Promotio an der Kasseler Landstraße 25b seine Kälteoase eröffnet. Nutzer betreten in Badebekleidung mit Stirnband und Mundschutz, Schuhen und Handschuhen erst eine minus zehn, dann eine minus 60 und schließlich die minus 110 Grad Celsius kalte Kammer.

Ein Promotio-Mitarbeiter beobachtet sie die ganze Zeit über durch eine große Glasscheibe und gibt über ein Mikrofon Anweisungen. Die Nutzer bleiben in Bewegung, gehen im Kreis, machen Kniebeugen, lassen die Schultern kreisen. Nach 30 bis 180 Sekunden ist die Anwendung vorbei.

„Patienten haben mir begeistert von der Methode erzählt, die in Rehakliniken und Bundesligavereinen angewendet wird“, berichtet der Facharzt für Rheumatologie. Er mache diese sogenannte Kryotherapie, die 1980 vom japanischen Arzt Toshiro Yamauchi erfunden worden sei, der breiten Öffentlichkeit zugänglich.

„Sportmediziner schicken Sportler vor dem Training in die Kältekammer, um Kräfte zu mobilisieren, und im Anschluss noch mal zur Regenerierung“, berichtet Weber. Schmerzpatienten erlebten Linderung. Der entzündungshemmende Effekt wirke sich positiv bei Rheuma und Neurodermitis aus. Depressive Menschen schätzten die stimmungsaufhellende Wirkung. Auch wer nur Erholung suche, komme auf seine Kosten.

„Ich habe einen sechsstelligen Betrag investiert“, berichtet Weber. Die Gestaltung der Räume habe das Nikolausberger Planungsbüro von John und Sigrid Stjerneby übernommen. Von ihnen stamme die Idee, den lauten Hochleistungskompressor für die Erzeugung der trockenen Kälte in der Tiefgarage des Gebäudes zu platzieren, sodass es in der KälteOase selbst angenehm ruhig sei.

Von Michael Casper