Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Jennifer Franke eröffnet Crossfit & Fight in Göttingen
Nachrichten Wirtschaft Regional Jennifer Franke eröffnet Crossfit & Fight in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 23.07.2014
Crossfit & Fight in der Rudolf-Wissel-Straße: Alexander und Jennifer Franke mit Christoph Groß (von links). Quelle: Vetter
Anzeige
Göttingen

So begeistert war die 44-Jährige von dem Konzept, dass sie sich dazu entschloss, ihr eigenes Studio, das Crossfit & Figh, zu eröffnen.

In der Rudolf-Wissell-Straße 26, wo bis zu ihrer Insolvenz im Jahr 2012 die Druckerei „Beinling + Schreiber“ untergebracht war, hat Franke die passenden Räumlichkeiten gefunden und sie renovieren lassen. 700 Quadratmeter messen sie, 500 davon stehen fürs Training zur Verfügung.

Anzeige

„Wir stellen für jedes Mitglied ein individuelles Programm zusammen“

Geräte, wie man sie aus anderen Studios kennt, finden sich bei Franke keine, dafür unter anderem Turnringe, Sprungboxen, Medizinbälle und Traktor-Reifen. Verantwortlich fürs Training ist Christian Groß, der einen Master-Abschluss in Sportwissenschaften mit der Vertiefung Rehabilitation und Prävention vorweisen kann.

„Wir stellen für jedes Mitglied ein individuelles Programm zusammen“, betont er. Das Studio bietet aber nicht nur Crossfit, sondern auch Kampfsport. Dafür ist der Ehemann von Jennifer Franke, Alexander Franke, zuständig. Der 44-jährige gelernte Zimmermann unterrichtet Krav Maga, eine Selbstverteidigungsform der israelischen Armee, Panantukan, eine Boxvariante aus den Philippinen, sowie Selbstverteidigung für Frauen und Kinder ab sechs Jahren an.

Jennifer Franke, die Kauffrau für Telekommunikation lernte und sechs Jahre bei der Telekom tätig war, wurde in Berlin geboren und lebte später in Neumünster und Kassel, bevor sie vor einem Jahr nach Göttingen zog. Sie hat zwei Töchter im Alter von sechs und 25 Jahren.