Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Jühnder Centrum Neue Energien wird aufgelöst
Nachrichten Wirtschaft Regional Jühnder Centrum Neue Energien wird aufgelöst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 30.05.2016
Von Sven Grünewald
Aus für das Programm "Schaufenster Elektromobilität".
Aus für das Programm "Schaufenster Elektromobilität". Quelle: Hinzmann
Anzeige
Jühnde

Den Auflösungsbeschluss für die CNE GmbH haben die Gesellschafter auf ihrer letzten Versammlung einstimmig beschlossen. Unter Leitung des Landkreises Göttingen hatte sich das CNE gemeinsam mit dem Energieversorger EAM, der Ländlichen Erwachsenenbildung e.V. (LEB) und der Universität Göttingen vorrangig am Projekt „Elektromobilität vorleben“ des Niedersächsischen Schaufensters Elektromobilität beteiligt. Die Schaufenster waren eine Bundesinitiative, um praktische Möglichkeiten der Emobilität auszuloten.

Mit dem Ende des Bundesprogramms verliert auch das CNE wichtige Aufgaben, Folgeprojekte sind nicht geplant. Zuvor wurde mit Partner unter anderem in einem Feldtest von Mai bis November 2015 erforscht, wie die steigende Menge erneuerbarer Energie in einem intelligenten Stromnetz genutzt werden kann: In 13 Jühnder Haushalten wurden intelligente Mess- und Steuertechnik sowie die notwendige Ladeinfrastruktur, sogenannte Wall-Boxen, für Elektrofahrzeuge installiert. Jedem am Praxistest teilnehmenden Haushalt wurde zudem ein Elektroauto zur freien Nutzung zur Verfügung gestellt.

Zusätzlich wird in Jühnde seit etwa einem Jahr ein E-Carsharing als gemeinschaftliche Nutzung von Elektroautos im Dorf getestet. Das CNE baute dieses System mit auf, betrieb aber auch innerhalb des Projekts „Elektromobilität vorleben“ unter anderem ein Pedelec-Verleihsystem in Dransfeld, Imbsen, Friedland und Reiffenhausen.

Die noch beim CNE verbliebenen Aufgaben, wie etwa das E-Carsharing, werden vom kürzlich umfirmierten Förderverein „Bioenergiedorf Jühnde Centrum Neue Energien e. V.“ übernommen. Die Organisation von Gästeführungen über die Bioenergieanlage in Jühnde, die früher ebenfalls eine wesentliche Aufgabe des CNE darstellte, hat der Verein bereits Mitte 2015 übernommen.