Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Karl-Heinz Hesse investiert: Wäscherei-Neubau in Dransfeld
Nachrichten Wirtschaft Regional Karl-Heinz Hesse investiert: Wäscherei-Neubau in Dransfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 23.10.2013
Von Hanne-Dore Schumacher
Erklärt das Bauvorhaben an der Langen Straße: Karl-Heinz Hesse, Seniorchef und Investor. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Dransfeld

So vergrößert sich die Wäscherei Hesse am Gründungsort im Imbser Weg Jahr für Jahr. Jüngstes Projekt ist ein Neubau an der Langen Straße. Dort, wo früher eine Tankstelle mit Pkw-Werkstatt ansässig war, entsteht zurzeit auf 1570 Quadratmetern ein Erweiterungsbau für das Dransfelder Unternehmen.

30 Tiefgaragenplätze, Lkw-Stellplätze, eine Fahrzeug-Waschhalle für den eigene Fuhrpark (15 Lkw und Sprinter), aber auch für betriebsfremde Fahrzeuge sowie reichlich Lagerflächen für die Mietwäsche (80 Prozent des Umsatzes) sollen dort geschaffen werden.

Anzeige

Zunächst habe man an einen reinen Parkplatz für die Mitarbeiter gedacht, berichtet der Investor mit Blick auf die Parkplatzprobleme rund um den Betrieb. Dann jedoch habe die Familie beschlossen: „Da müssen wir mehr draus machen.“

1,8 Mio. Euro investiert die Familie Hesse in den Neubau, der spätestens im Sommer 2014 bezugsfertig sein soll. Wenn das Bauvorhaben an der Langen Straße abgeschlossen ist, geht die Flächensuche weiter.

Mehr Platz zur Entlastung

„Wir brauchen mehr Platz zur Entlastung“, sagt Hesse, dessen Firma mit 120 Beschäftigten und rund 30 Aushilfskräften Wäsche reinigt und an Alten- und Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser, Hotels, Restaurants und Industrieunternehmen liefert, aber auch viele private Kunden bedient.

Es gehe nicht um eine Produktionserhöhung, stellt der Seniorchef klar, dessen Sohn Ulfert Hesse und Ehefrau Brigitte Hartig-Hesse sowie Tochter Ellen Petow und Schwiegersohn Martin Petow seit Jahren im Unternehmen tätig sind.

Als er und sein Bruder Georg-Friedrich 1950 eine kleine Mietwaschküche in den Gebäuden der ehemaligen Herkules-Brauerei eröffneten, habe es kaum Wohnbebauung in der Nachbarschaft gegeben, erinnert sich Hesse. Nach und nach sei der Betrieb gewachsen ebenso wie Wohnhäuser ringsum.

Heute ist die Wäscherei Hesse der größte Arbeitgeber in Dransfeld, aber auch der mit dem größten Platzbedarf, berichtet Hesse, Obermeister der Wäscherei-Innung. Das Familienunternehmen, das täglich rund 18 Tonnen Wäsche bearbeitet, macht einen Umsatz von rund 7 Mio. Euro im Jahr.

Karl-Heinz Hesse GmbH Wäscherei & Reinigung, Textile Mietdienste, Dransfeld, Imbser Weg 5. Telefon: 0 55 02 / 91 07 - 0.