Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Meister Wehler bleibt weiter am Ball
Nachrichten Wirtschaft Regional Meister Wehler bleibt weiter am Ball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 13.09.2011
Von Hanne-Dore Schumacher
Aktiv im eigenen Salon: Friseurmeister Norbert Wehler. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Es ist ruhiger geworden um den 65-Jährigen. Vor Jahren hatte der gebürtige Berliner noch drei Geschäfte in Göttingen, 23 Mitarbeiter waren in diesen Jahren bei Wehler beschäftigt. Heute konzentriert er sich auf den verbleibenden Betrieb in der Von-Ossieztky-Straße, kann auf eine feste Stammkundschaft hauptsächlich aus dem Quartier bauen und auf seine langjährigen Mitarbeiterinnen. Christina Jahr ist seit 30 Jahren an Bord, Angelika Hartwig arbeitet seit 25 Jahren mit. Norbert Wehler selbst hat noch an die zehn Kunden jeden Tag, obwohl er sich inszwischen auch als öffentlich bestellter und vereidigter Gutachter der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen für das Friseurhandwerk engagiert. Das mache ihm viel Spaß, sagt Wehler, der seit 1972 auch Vorstandsmitglied der Friseur-Innung Südniedersachsen ist. „In fünf Jahren ist es nur zu drei Gerichtsverfahren gekommen“, erzählt er von seiner Gutachtertätigkeit, in der er auch als Mediator tätig ist. „Es müssen alle bereit sein für eine Einigung“, erzählt er aus der Praxis. Und meistens klappt es auch.

Norbert Wehler kommt aus einer Handwerkerfamilie. Mutter Elfriede und Vater Bruno waren Friseure, beide waren auch Meister ihres Faches. Wehler selbst ist ein Verfechter des großen Befähigungsnachweises, des Meisterbriefs. Er verlangt für seinen Beruf „fundierte Kenntnisse“. Er begründet: „Die Anforderungen sind heute sehr hoch.“

Anzeige

Seine Mutter war seine Lehrmeisterin, erzählt Wehler. 1961 habe die Familie Westberlin verlassen. In Göttingen ließ Wehler sich 1972 als selbstständiger Friseurmeister nieder. Hier hat er noch heute Freude am Handwerk. In seiner Freizeit fotografiert Wehler gern, macht Fahrradtouren und spielt beim TSC Tennis. Auch Kochen bereiten ihm und seiner Lebensgefährtin Freude.