Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Millionenbetrag für Karmann-Transfergesellschaft
Nachrichten Wirtschaft Regional Millionenbetrag für Karmann-Transfergesellschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 30.11.2009
VW übernimmt Teile des Autozulieferers Karmann und stellt damit die Automobilfertigung sicher. Quelle: lni (Archiv)
Anzeige

Diese zusätzlichen Mittel zur Qualifizierung stammten aus dem «Europäischen Globalisierungsfonds» und von der Bundesregierung, teilte die IG Metall am Montag mit. In der Transfergesellschaft sind noch rund 1500 Ex-Mitarbeiter aus Osnabrück und Rheine. Der Betriebsrat sieht nun bessere Chancen für die früheren Beschäftigten, im neuen Osnabrücker VW Werk einen Arbeitsplatz zu finden. VW übernimmt Teile des Autozulieferers Karmann und stellt damit die Automobilfertigung sicher.

lni

Mehr zum Thema

In Osnabrück machte die Nachricht schnell die Runde: VW will im Karmann-Werk wieder Autos bauen lassen. „Endlich einmal eine gute Nachricht für die Region“, sagte der Osnabrücker IG-Metall-Chef Hartmut Riemann.

20.11.2009

In dem Gebäude der Agentur für Arbeit in der Osnabrücker Innenstadt müssen einige der Mitarbeiter mal wieder ihre Büros räumen und für neue, dringendere Aufgaben frei machen: Das Haus richtet sich ein auf den erneuten Personalabbau beim Autobauer Karmann.

20.10.2009

Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) geht davon aus, dass die VW-Hauptversammlung in der kommenden Woche die Sonderrechte des Landes in der VW-Satzung festschreiben wird.

27.11.2009

Die Kreissägen heulen, Hammerschläge hallen über das Gelände des ehemaligen Zementwerks. Am Ortsrand von Hardegsen wird jeden Tag bis 22 Uhr gearbeitet. „Am 17. oder 18. Dezember wollen wir unser Heizkraftwerk in Betrieb nehmen“, erklärt Volker Fröchtenicht, Gesellschafter der Bioenergie Leinetal GmbH. Wenn das Unternehmen nicht 2009 mit der Stromeinspeisung beginnt, gibt es niedrigere Förderquoten.

27.11.2009

Noch nie sind beim Arbeitsgericht Göttingen derart viele Klagen eingegangen wie in diesem Jahr. „Wenn es so weitergeht wie bisher, werden wir Ende Dezember bei deutlich mehr als 3000 Klagen liegen“, sagt der Direktor des Arbeitsgerichtes Göttingen, Achim Schlesier. Der Anstieg werde fast ausschließlich durch Anfechtungen von betriebsbedingten Kündigungen verursacht.

26.11.2009

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der Schienenfahrzeughersteller Bombardier Transportation wollen gemeinsam neue Hochgeschwindigkeitszüge entwickeln. Der DLR-Vorstandsvorsitzende Prof. Johann-Dietrich Wörner und der Vorsitzende der Geschäftsführung von Bombardier Transportation Germany, Klaus Baur, unterzeichneten einen Kooperationsvertrag in Göttingen.

26.11.2009