Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Münz- und Edelmetallhandel Fenzl eröffnet in der Goetheallee
Nachrichten Wirtschaft Regional Münz- und Edelmetallhandel Fenzl eröffnet in der Goetheallee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 13.05.2014
In seinem neuen Geschäft: Diplomkaufmann Andreas Fenzl. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Göttingen

Jetzt hat der 37-Jährige zusätzlich ein Ladengeschäft eröffnet: Den Münz- und Edelmetallhandel Andreas Fenzl in der Goetheallee 4. „Ich habe die Immobilie gekauft“, berichtet der Geschäftsmann. Im Obergeschoss des 1730 erbauten Hauses befinden sich drei Wohnungen, im Erdgeschoss der Laden. Hier verkauft Fenzl vor allem Münzen, aber nicht nur. Er offeriert auch Gold- und Silberschmuck, Zinnwaren, Silberbesteck und -tischservices sowie Orden und Ehrenzeichen.

Er sei Einzel- und Großhändler, sagt Fenzl. Seine Ware bezieht er aus Haushaltsauflösungen, von Auktionen oder Leuten, die sie ihm zum Kauf anbieten. Kunden habe er auf der ganzen Welt, auch in Russland, China und den USA. Früher habe er Listen verschickt und Anzeigen in Zeitschriften geschaltet, heute sei durch das Internet alles viel einfacher. Der Online-Handel habe aber nicht nur Vorteile: „Natürlich habe ich jetzt mehr potentielle Kunden, aber auch mehr Konkurrenz.“

Anzeige

Die billigsten Münzen, die der studierte Diplomkaufmann (Uni Göttingen) anbietet, kosten 10 Cent, die teuersten – Goldmünzen aus dem Deutschen Kaiserreich – mehrere Tausend Euro: „Aber die befinden sich bei der Bank im Safe.“
Fenzl hat die Räume, in denen sich vorher der Kiosk „La Vie“ befand, renovieren lassen. Der Nobelpreisträger Robert Koch hat hier von 1862 bis 1866 gelebt. „Das hat was“, lacht Fenzl, der vier Angestellte beschäftigt.

Von Hauke Rudolph