Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Musik für RTL-Pilotfilm entsteht in Göttingen
Nachrichten Wirtschaft Regional Musik für RTL-Pilotfilm entsteht in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 09.08.2011
Von Britta Bielefeld
Erst (Bass)-Gitarre, dann Computer: So entsteht bei Daniel Barbosa (rechts) und Tobias Langer Musik für Film, Fernsehen und digitale Spiele.
Erst (Bass)-Gitarre, dann Computer: So entsteht bei Daniel Barbosa (rechts) und Tobias Langer Musik für Film, Fernsehen und digitale Spiele. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige

Das Computerspiel zur Serie Germanys next Topmodel oder das Intro der US-TV-Serie Crime 360: Die Sounds dazu haben Tobias Langer (37) und Daniel Barbosa (31) komponiert und produziert. Seit 2003 machen die beiden Göttinger zusammen Musik, damals in der Band Polished, heute auch im Auftrag von Sendeanstalten und anderen Firmen. „Am Anfang haben wir bei mir im Studentenwohnheim die Demos für Polished aufgenommen“, erinnert sich Barbosa. Der Sozialwissenschaftler arbeitete nach dem Studium in einem Verlag, Langer in der Gastronomie und in einer Werbeagentur. Zufrieden waren beide nicht, „die Kreativität geht nach einem Acht-Stunden-Tag flöten“, so Barbosa. Musik machten die beiden weiterhin.

2008 erhielten die Männer die Anfrage, für die US-Serie Jesse James – das ist der Ex-Mann von Sandra Bullock – die Musik zu produzieren. „Startschuss und das Startkapital für die Gründung unserer Firma“, sagt Barbosa. „Tobias hatte mich ja zuvor immer wieder danach gefragt.“ Die Agentur dluxe media entstand. „Es hat gleich gut funktioniert, wir haben schon im ersten Jahr 200 Titel produziert“, sagt Langer. Heute bietet die Agentur weit mehr als Musik an. Eine Idee kam zur nächsten. Regionale Kinowerbung beispielsweise. „Wir dachten uns, das können wir besser“, erzählt Langer.

Beim Denken blieb es nicht, ihr erster Werbefilm für das Göttinger Backhaus kam so gut an, dass der Spot bundesweit für Ökobäcker in den Kinos lief. „Starke Bilder sind uns wichtig“, erklärt Langer. Aufträge für Internetwerbung, ein TV-Spot für den Sender DMAX, Sounds für Spiele kamen hinzu. Die Aufgaben wuchsen, das Unternehmen auch. Beim Werbespot für einen bundesweiten Reifenhändler beschäftigen die Göttinger ein 18-köpfiges Team und ließen ein Parkhaus im Hamburg sperren.

Spiele, Spots und Firmenfilme: Die Zeiten des Studentenwohnheims sind lange vorbei, heute arbeiten die beiden in schicken Räumen in der Goetheallee. Jede Menge Computer stehen dort, und etliche Gitarren. Gitarren? Wird Fernseh- oder Spielemusik nicht nur am Computer erstellt? „Nein“, sagen beide. Wenn sie komponieren, greifen sie zum Saiteninstrument. Denn: „An der Gitarre entsteht die Musik“. Musik ist immer noch ihre Leidenschaft. Was ist ihr Traum? „Musik für Katy Perry oder Pink schreiben“, sagt Barbosa, der Pop-Fan. Etwas rauer darf es bei Langer zugehen, „Rammstein“ wären seine Traumpartner. Mehr als 500 Titel für unterschiedliche Formate sind entstanden, seitdem Langer und Barbosa zusammenarbeiten. Noten lesen können die beiden Komponisten übrigens nicht. Aber das kann der bekannteste Filmmusikkomponist der Welt, Hans Zimmer, auch nicht.