Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Naturkost Elkershausen beschafft vier mit Erdgas betriebene Lkw
Nachrichten Wirtschaft Regional Naturkost Elkershausen beschafft vier mit Erdgas betriebene Lkw
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 25.07.2019
Setzen auf Gasmotoren: Scania-Verkäufer Jörg Müller, Naturkost-Elkershausen-Fuhrparkleiter Michael Struck, Geschäftsführer Hermann Heldberg und Stefan Otto von Carrier Transicold Quelle: mic
Anzeige
Göttingen

Um den Kohlendioxid-Ausstoß zu verringern, hat der Göttinger Bio-Großhändler Naturkost Elkershausen für 640000 Euro vier mit Erdgas betriebene Lkw beschafft. Sie ersetzen Diesel-Fahrzeuge.

„Die neuen Lkw verursachen 60 Prozent weniger Kohlendioxid als unsere alten Diesel-Lkw“, berichtete am Donnerstag Geschäftsführer Hermann Heldberg. Würde statt Erdgas Biogas getankt, wären es sogar 90 Prozent weniger. „Allerdings bieten von den 900 Erdgastankstellen in Deutschland nur sehr wenige Biogas an“, bedauerte Fuhrparkleiter Michael Struck.

„Elektro-Lkw gibt es bisher kaum auf dem Markt“, führte Heldberg aus. Unter ökologischen Gesichtspunkten noch besser sei ein Brennstoffzellen-Antrieb. Allerdings bräuchten solche Fahrzeuge Wasserstoff-Tankstellen, die es in Deutschland fast nirgendwo gebe.

Naturkost Elkershausen beliefert 450 Kunden

Naturkost Elkershausen setzt insgesamt zehn Lkw ein. Auch die anderen Fahrzeuge sollen mittelfristig durch gasbetriebene Lkw ersetzt werden. Mit der Flotte beliefert der Großhändler über Nacht 450 Unternehmen – Naturkostgeschäfte, Restaurants und Hofläden – im norddeutschen Raum zwischen Marburg, Münster und Ostfriesland. Die neuen Lkw haben bei sparsamer Fahrweise eine Reichweite von mehr als 500 Kilometern.

Gas-Lkw sind 40000 Euro teurer als Diesel

„Die gasbetriebenen Fahrzeuge sind jeweils 40000 Euro teurer als Diesel-Lkw“, sagte Heldberg. „Das liegt vor allem an den deutlich aufwendigeren Tankanlagen“, erklärte Verkäufer Jörg Müller von Scania Kassel. Der Bund fördert aus Gründen des Klimaschutzes die Anschaffung mit jeweils 8000 Euro. Für die Fahrzeuge fällt zudem keine Maut an, was die Betriebskosten beim Naturkost-Großhändler um jährlich 12000 Euro pro Lkw senkt.

Gasmotor treibt auch das Kühlaggregat an

„Mit dem Gasmotor wird auch das Kühlaggregat betrieben“, erläuterte Stefan Otto von der Firma Carrier Transicold Deutschland. Ein Vorhang schützt die Ladung vor einer Erwärmung. „Unsere Kunden erhalten im Schnitt jeweils drei, vier Rollcontainern“, ergänzte Heldberg. Das Entladen dauert maximal 20 Minuten. Der Großhändler erwirtschaftete 2018 mit 142 Mitarbeitern einen Umsatz von 44 Millionen Euro.

Von Michael Caspar

Regional Innovationspreis des Landkreises Göttingen BBS Duderstadt wirbt Azubis in Asien an

Zukunftsorientiert – Lösungen, die verändern“: Dieses Motto hat der Landkreis Göttingen für den Innovationspreis 2019 gewählt. Die BBS Duderstadt bewirbt sich mit ihrem Modell der Azubi-Anwerbung um den Preis.

25.07.2019

Als „besten Makler im Raum Göttingen“ hat die Zeitung „Die Welt“ das Immobilienzentrum der Sparkasse ausgezeichnet. Die Deutsche Markenallianz GmbH führte Testkäufe bei 17 regionalen Maklern durch.

24.07.2019
Regional Innovationspreis Chatbots aus Eschwege

„Zukunftsorientiert – Lösungen, die verändern“: Dieses Motto hat der Landkreis Göttingen für den Innovationspreis 2019 gewählt. Das Tageblatt stellt die Teilnehmer vor. Heute: ConRat WebSolutions.

24.07.2019