Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Top 100 erwirtschaften 412 Milliarden Euro
Nachrichten Wirtschaft Regional Top 100 erwirtschaften 412 Milliarden Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 21.11.2017
Der Volkswagen-Konzern hat seine Stellung als umsatzstärkstes Unternehmen in Niedersachsen ausgebaut. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Der umsatzstärkste Konzern aus der Region ist und bleibt die Symrise AG. Der Duft-und-Aromastoffe-Spezialist mit Sitz in Holzminden steigerte seinen Umsatz im Vergleich zu 2015 um mehr als 300 Millionen Euro. Mit 2,9 Milliarden Euro Umsatz rangiert Symrise um zwei Plätze verbessert auf Rang 15. Bis zur Spitze ist es allerdings noch ein weiter Weg, denn Niedersachsens Platzhirsch hat seine Stellung ausgebaut. Der Volkswagen-Konzern steigerte seinen Umsatz um 4 Mrd. Euro auf 217,3 Mrd. Euro – ein Plus von zwei Prozent. Damit entspricht das Umsatz-Plus ziemlich genau dem Durchschnitt, den die 100 Unternehmen angegeben haben. Die Zahl der Mitarbeiter der Unternehmen stieg 2016 um 2,6 Prozent an.

Den Niedersachsen-Report legt die Norddeutsche LandesbankNORD/LB“ jedes Jahr vor. Er ist Rangliste der bedeutendsten niedersächsischen Unternehmen vor. Anhand ausgewählter Kennziffern werden insbesondere die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit sowie die arbeitsmarktpolitische Bedeutung gemessen. Ermöglicht werde die Veröffentlichung durch die Bereitschaft von Unternehmen, Angaben zur Verfügung zu stellen, die zum Teil nicht publiziert werden, so die Nord/LB. Berücksichtigt werden ausschließlich Unternehmen, die ihren Hauptsitz entweder in Niedersachsen haben oder die Daten über ihre niedersächsischen Aktivitäten zur Verfügung stellen können.

Anzeige

Symrise

Auf Rang 15 ist die Symrise AG platziert. Damit hat sich das auf die Herstellung und den Vertrieb von Duft- und Aromastoffen spezialisierte Unternehmen im Vergleich zu den Vorjahreszahlen 2015 um zwei Ränge verbessert.

Sitz: Holzminden

Umsatz in Mio. Euro (2016): 2903,2

Beschäftigte 2016: 9032

Sartorius

Einen Platz gut gemacht hat die Sartorius AG. Der Laborindustrie-Spezialist und Zulieferer für Biotechnologie findet sich im aktuellen Ranking auf Platz 33 wieder.

Sitz: Göttingen

Umsatz in Mio. Euro (2016): 1300,3

Beschäftigte 2016: 6911

Ottobock

Sech Ränge hinter Sartorius rangiert Ottobock auf Platz 39. In der Statistik sind die Otto Bock Firmengruppe und die Ottobock HealthCare GmbH gemeinsam nach ihren Kennzahlen aufgelistet.

Sitz (Otto Bock Firmengruppe): Duderstadt

Umsatz in Mio. Euro (Otto Bock Firmengruppe/2016): 1083,0

Beschäftigte 2016 (Otto Bock Firmengruppe): 7819

Sitz (HealthCare): Duderstadt

Umsatz in Mio. Euro (HealthCare/2016): 884,5

Beschäftigte 2016 (HealthCare): 6700

KWS Gruppe

Einen Platz abgeben musste hingegen die KWS Gruppe. Der in der Branche Saatgut und Biochemie tätige Konzern rangiert nun auf Platz 41.

Sitz: Einbeck

Umsatz in Mio. Euro (2016): 1036,8

Beschäftigte 2016: 4843

Universitätsmedizin Göttingen

Ebenfalls eine kleine Talfahrt hat die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) der Georg-August-Universität durchleben müssen. Drei Plätze ging es auf Rang 67 ein Stück bergab.

Sitz: Göttingen

Umsatz in Mio. Euro (2016): 631,1

Beschäftigte 2016: 5975

Thimm-Gruppe

Gleich sechs Plätze hat die Thimm-Gruppe verloren. Das in der Verpackungsbranche tätige Unternehmen findet sich auf Rang 75 wieder.

Sitz: Northeim

Umsatz in Mio. Euro (2016): 568,0

Beschäftigte 2016: 3067

Stiebel Eltron

Als letztes Unternehmen aus der Region rangiert die Stiebel Eltron GmbH und Co. KG in der Top-100-Liste auf Rang 82. Für den Elektrotechnik-Konzern ging es zwei Plätze bergauf.

Sitz: Holzminden

Umsatz in Mio. Euro (2016): 478,0

Beschäftigte 2016: 3100

Von Mark Bambey