Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Sartorius will Näders Bötzow-Areal nutzen
Nachrichten Wirtschaft Regional Sartorius will Näders Bötzow-Areal nutzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 03.12.2018
So soll das Bötzow-Quartier in Berlin nach finaler Fertigstellung in 2022 aussehen. Quelle: DCALaborgh
Göttingen/Berlin

Die großen Pläne, die Ottobock-Chef Prof. Hans Georg Näder für das Bötzow-Areal in Berlin hat, nehmen immer mehr Gestalt an. Als einen neuen Ankermieter für das ehemalige Brauereigelände hat die Bötzow Berlin GmbH & Co. KG das Life-Science-Unternehmen Sartorius gewonnen.

In einem der sieben historischen Gebäude des Areals, das seit 2012 nach dem Masterplan von Star-Architekt David Chipperfield entwickelt wird, will das börsennotierte Unternehmen Sartorius Technologieentwicklung und Business-Development-Aktivitäten für innovative Life Sciene sowie biopharmazeutische Anwendungen betreiben. Im für den Komplex typischen Industrial Style will Sartorius dafür mehr als 3000 Quadratmeter auf drei Etagen und unterirdisch nutzen. Bereits im Sommer hatte das Sartorius-Start-up Lab Twin Bötzow-Büroflächen bezogen.

Sartorius passt perfekt zum Spirit von Bötzow. Pioniergeist und Kreativität treiben uns alle hier an, Innovationen zu entwickeln und Neues anzubieten“, sagt Näder und verweist auf eine enge und langjährige Partnerschaft der beiden Unternehmen. Die Fertigstellung der Sanierung sei für Ende 2022 geplant: „Wir wollen das Areal zu einem richtigen Kiez machen, mit offener Gastronomie und Biergarten. Das ist der nächste Schritt der Bauphase.“

Von Kuno Mahnkopf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer Polsterei hat sich Schadi Aldabbour selbstständig gemacht. Zwei Jahre lang war der gebürtige Syrer für Ulrich Windmann tätig, der seine Firma wegen einer Erkrankung aufgeben musste.

03.12.2018

Erst knapp neun Monate sind vergangen, seitdem die Paralympischen Winterspiele am 18. März in PyeongChang zu Ende gegangen sind. Und schon steht fest, dass Ottobock erneut offizieller Support-Partner für die Paralympischen Spiele wird. Die Verträge für 2020 in Tokio sind unterschrieben.

03.12.2018

Die KWS Saat AG wächst auch in Berlin: Nachdem das Pflanzenzüchtungsunternehmen vor kurzem einen 20-Millionen-Euro-Neubau am Firmensitz in Einbeck vermeldet hat, gibt es nun auch Infos zum neuen Standort in der Hauptstadt.

03.12.2018