Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Philipp Schubring gründet Platten-Label „Vinyl Reservat Records“
Nachrichten Wirtschaft Regional Philipp Schubring gründet Platten-Label „Vinyl Reservat Records“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 21.03.2019
Hans Philipp Schubring hat das Platten-Label „Vinyl Reservat Records“ gegründet. Quelle: Beisert
Anzeige
Göttingen

LPs aus Vinyl sind im Trend – gebraucht gekauft oder als Neuware. Die schwarzen Platten mit den Rillen auf beiden Seiten sind bei Musikliebhabern wie auch bei Musikern beliebt. Im Göttingen bedient das Vinyl Reservat in der Roten Straße 17 die Fans der großen LPs. Vor kurzem hat Inhaber Hans Philipp Schubring ein Platten-Label gegründet mit passendem Namen: „Vinyl Reservat Records“.

Die Idee von einem Label hatte der Inhaber schon lange: „Da ich Konzerte veranstaltet habe, hatte ich Kontakte zu Bands, die noch kein Vinyl-Album hatten. Vinyl-Platten können Musiker gut auf Tournee verkaufen. Irgendwann stand für mich die Frage im Raum: Warum mache ich das nicht selber?“

Performancekünstler Peter Piek präsentiert

Die erste Veröffentlichung präsentiert den weltweit aktiven Performancekünstler Peter Piek aus Leipzig mit elektronischer Musik. Jetzt ist das zweite Vinyl-Album erschienen: ein Solowerk des bundesweit gefragten und in Göttingen lebenden Akustikgitarristen Peter Funk. Beide Produktionen zeigen die Label-Philosophie: Es sind sehr hochwertige Vinyl-Alben, die mit der Cover-Gestaltung wie ein Kunstwerk erscheinen. Hergestellt wurden die Vinyl-Platten in einem Presswerk im bayrischen Tiefenbach bei der Firma „My45“. „Für diesen Produktions-Partner habe ich mich bewusst entschieden, weil ich den persönlichen Kontakt und den besten Klang haben wollte“, so Hans Philipp Schubring. „Die Vinyl-LPs klingen sehr sauber und haben eine tolle Dynamik.“

Das Label sieht seine Aufgabe darin, Bands und Solokünstler bei der Finanzierung einer Vinyl-Veröffentlichung zu helfen. So übernimmt es beispielsweise die Produktionskosten und regelt das Thema GEMA. Später kaufen die Künstler die LPs zu einem vorher festgelegten Preis ab. Wichtigstes Kriterium des Labelbetreibers: „Die Musik muss mir gefallen“.

„Ansprechpartner für lokale Bands“

Neue Veröffentlichungen sind bereits angedacht. Im Gespräch ist er mit einem amerikanischen Singer-/Songwriter und einem Blues-Forscher, der historische Aufnahmen publizieren möchte. Schubring: „Ich sehe mich aber auch als Ansprechpartner für lokale Bands, die Unterstützung brauchen.“

Das Vinyl Reservat gibt es seit 2009, seit 2016 am jetzigen Standort. Inhaber Schubring beschäftigt bis zu fünf Mitarbeiter. Auf 140 Quadratmetern bietet er eine Auswahl von 35000 gebrauchten Vinyl-Platten – hinzu kommt noch etwas Neuware. Neben dem Verkauft im Geschäft vertreibt er seine Platten über das Internet-Portal Discogs. „Das Internetgeschäft ist notwendig, um auch den Laden zu halten. Es erwirtschaftet die Hälfte des Umsatzes.“ Sein Erfolgsrezept: die Vielfalt an Musikstilen. Immer wieder stößt er auf Alben, die weltweit gesucht werden. Regelmäßig veranstaltet das Geschäft auch Konzerte und Festivals im Verkaufsraum. In Kürze soll es auch ein kleines Café geben.

Für sein Platten-Label sucht Hans Philipp Schubring noch Vertriebs-Partner. Sein Ziel ist es, die Platten auch über den Einzelhandel zu vertreiben. Zur Zukunft des Labels sagt Hans Philipp Schubring entspannt: „Man muss sehen, wie es sich entwickelt und was sich ergibt – die Tür ist offen.“

Von Udo Hinz

Regional Alte Mensa der Uni Göttingen - 17. Fachkräftekonferenz Südniedersachsen

Mit dem Motto „Von Vielfalt profitieren“ startet am Donnerstag, 21. März, die 17. Fachkräftekonferenz Südniedersachsen. In der Alten Mensa der Universität Göttingen beginnt die Veranstaltung um 15 Uhr.

18.03.2019

Das war wirklich eine gelungene Premiere. 1400 Gäste feierten die erste gemeinsame Ballnacht von Universität und Kreishandwerkerschaft in der Lokhalle.

20.03.2019

Die Sparkasse Münden bekommt zum 1. April ein weiteres Vorstandsmitglied. Andreas Poetsch (45) soll Vorstandssprecher Thomas Scheffler entlasten.

15.03.2019