Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Resolution zu Sozialbeiträgen für Arbeitgeber
Nachrichten Wirtschaft Regional Resolution zu Sozialbeiträgen für Arbeitgeber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 30.05.2017
Birgitt Witter-Wirsam Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Eine starke Wirtschaft, hohe Beschäftigung, steigende Gehälter, niedrige Zinsen und ein gestiegener Konsum hätten  zu deutlich höheren Steuereinnahmen geführt. Dass dies vor der Bundestagswahl im September zu heftigen Diskussionen um mehr Umverteilung bzw. steuerliche Entlastung der Bürger führt, war zu erwarten.

Dass die Lage auf dem Arbeitsmarkt so positiv ist, ist auch Folge der stabilen Lohnnebenkosten. Für Arbeitgeber ist eine Beschäftigung nur rentabel, wenn Arbeitnehmer ihre Arbeitskosten erwirtschaften. Die Grenze liegt bei Lohnnebenkosten von 40 Prozent. Die von den Arbeitgebern aufzuwendenden Sozialbeiträge liegen bislang weiter unterhalb der 40 Prozent-Marke. „Daran darf nicht gerüttelt werden“, forderte Witter-Wirsam.

Statt Umverteilungen und neue  teure  Wahlgeschenke müssten laut Witter-Wirsam in guten Zeiten Schulden dauerhaft abgebaut und Haushalte sicher für die Zukunft aufgestellt werden.  „Diese Verantwortung tragen alle Politiker gegenüber Bürgern und der Wirtschaft“, so Witter-Wirsam. bm