Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Bald 120 Zimmer: Richtfest für den neuen Anbau
Nachrichten Wirtschaft Regional Bald 120 Zimmer: Richtfest für den neuen Anbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 21.05.2018
Richtfest für den Anbau am Adesso Hotel Schweizer Hof. Unter den Augen von Zimmermann Hannes Dallmann schlagen Paul und Iris Trinczek gemeinsam einen Zimmermannsnagel ein. Quelle: Mischke
Göttingen

Am Freitag war Richtfest mit zahlreichen Gästen. „Herrlich und fein wie Festtagsgewänder, flattern am First des Richtkranzes Bänder. Vollbracht und vollendet mit Meisterhand, grüßet der Neubau gar stolz ins Land“, beendet Hannes Dallmann seinen Richtspruch. Großer Applaus der Gäste, als Hotelier Paul Trinczek und Ehefrau Iris mit einem lauten „Ja“ die Frage des Zimmermanns beantwortet, ob ihm der Bau gefalle.

Zuvor hatte sich Trinczek gemeinsam mit seinem langjährigen Partner Andreas Küster vom Generalunternehmer Gerlach Schlüsselfertigbau aus Einbeck bei den Handwerkern aller Gewerke für ihre hervorragenden Leistungen bedankt. Ein weiterer Dank galt der Sparkasse Göttingen, mit der ihn eine mehr als 40 Jahre lange Partnerschaft bei der Finanzierung verbinde

Vollklimatisierte Zimmer und 55-Zoll-TV

Stolz ist Trinczek auf die kurze Bauzeit, der ein Abriss eines Teils des alten Eingangsbereiches voranging. Das habe sich aufgrund der beengten Verhältnisse als nicht ganz so einfach herausgestellt. Auch ein Teil des Parkplatzes habe verlegt werden müssen. „Vorher hatten wir 52 Zimmer und in Zukunft werden wir über 120 Zimmer verfügen“, sagt der Hotelier. Die Eröffnung stellt er für den Spätsommer dieses Jahres in Aussicht.

Der Schweizer Hof werde, so Trinczek, als Zwei-Sterne-Haus geführt, die Zimmerausstattung werde aber im Vier-Sterne-Bereich ausgeführt. Trinczek weiß aus langjähriger Erfahrung, was seine Gäste wünschen und bietet ihnen genau das. Vollklimatisierte Zimmer beispielsweise, mit Wlan und einem 55-Zoll-Flatscreen-Bildschirm. „Unsere Gäste möchten ein gut ausgestattetes Zimmer, ein gutes, leckeres Frühstück und einen Stellplatz für ihr Auto“, sagt er. Die wenigsten legten Wert auf eine Sauna, die im Übrigen hohe Kosten verursache, oder ein Restaurant der Spitzenklasse. „Wir haben fußläufig ein so vielfältiges gastronomisches Angebot, von der Fastfood-Kette bis zum rustikalen Steakhaus, da müssen wir gar nicht in Konkurrenz treten.“

Für 15-20 Jahre gerüstet

In Göttingen gebe es bereits eine große Zahl an Vier-Stern-Häusern, sagt Trinczek, der die Beobachtung gemacht hat, dass zahlreiche Firmenkunden eher im Zwei- bis Drei-Sterne-Bereich suchten, weil das eben besser ins Budget der Unternehmen passe. Allerdings sei eine gewisse Hotelgröße erforderlich, so der Unternehmer, sonst sei man beim Wettbewerb schnell nicht mehr dabei.

„Mit dem Anbau haben wir in die Zukunft investiert und sind jetzt für die nächsten 15 bis 20 Jahre gerüstet.“ Die am Bau beteiligten Handwerksbetriebe seien vorwiegend in der Region beauftragt worden, was diese auch stärke, sagt Trinczek. „Wir sind der Heimat immer treu geblieben, denn schließlich sind meine Frau und ich Göttinger Kinder.“

Von Christoph Mischke

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer Weltpremiere hat sich Ottobock auf der „OTWorld“ in Leipzig präsentiert. Bei der internationalen Leitmesse für Orthopädietechnik gab der Duderstädter Medizintechnik-Hersteller als einer von fast 600 Ausstellern zudem einen Einblick in die neuen Möglichkeiten der Versorgung im digitalen Zeitalter.

21.05.2018

Familienunternehmen – das Wort klingt ein wenig nach Betulichkeit, Langsamkeit und nicht gerade nach Modernität. Dass es aber ganz anders laufen kann, zeigt das Medizintechnik-Unternehmen B. Braun Melsungen AG. Dessen Vorstandschef Prof. Heinz-Walter Große erläuterte am Mittwoch, wie das geht.

20.05.2018
Regional Asklepios: Gesundheits- und Krankenpflege - Neue Ausbildungsplätze

Die Asklepios Psychiatrie Niedersachsen hat ihr Ausbildungsangebot um einen Kurs für eine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege erweitert. Seit Mai 2018 seien die Ausbildungsstellen von 75 auf 100 Plätze erweitert worden, teil das Unternehmen mit.

17.05.2018