Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Rosdorferin führt Verdi-Bezirk Süd-Ost-Niedersachsen
Nachrichten Wirtschaft Regional Rosdorferin führt Verdi-Bezirk Süd-Ost-Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 30.09.2014
Von Hanne-Dore Schumacher
Quelle: Woitas/dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Göttingen

Als Stellvertreter wählten die Delegierten den Braunschweiger Joachim Strobelt. Bauer-Schmidt und Strobelt wollen den geplanten Umbau von Verdi unter dem Projekttitel „Perspektive 2015“ begleiten und unterstützen, kündigen sie an.

Christa Bauer-Schmidt

Bauer-Schmidt, die 20 Jahre Gleichstellungsbeauftragte in der Gemeinde Rosdorf war, sieht Verdi zwischen Hann. Münden im Süden und Wittingen im Norden sowie zwischen Peine und Osterode auf einem guten Weg. Das schlage sich auch in positiven Mitgliederzahlen nieder, sagt die 60-Jährige. Aktuell zählt der Bezirk 54 000 Mitglieder, 2010 waren es 53 350, berichtet Bezirksgeschäftsführer Sebastian Wertmüller auf Tageblatt-Anfrage.

Anzeige

Die Delegierten sprachen sich gegen die angestrebten Freihandelsabkommen TTIP und TISA aus, obwohl man sich damit  „dezidiert gegen die Haltung des Deutschen Gewerkschaftsbundes“ stelle. Der Bezirk wolle sich in der Flüchtlingspolitik für die Rechte der Asylsuchenden einsetzen. Bei Fusionen von Kommunen fordert Verdi die Einbeziehung der Beschäftigten und der Personalvertretungen sowie bei größeren Fusionen eine tarifvertragliche Regelung zum Schutz der kommunalen Beschäftigten.