Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Rustikale Küche auf verbranntem Grund
Nachrichten Wirtschaft Regional Rustikale Küche auf verbranntem Grund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 21.07.2011
Hier soll ein Kaffee- und Grillgarten entstehen: Rolf Stemmer zeigt auf das Gelände, wo früher die Bastille stand.
Hier soll ein Kaffee- und Grillgarten entstehen: Rolf Stemmer zeigt auf das Gelände, wo früher die Bastille stand. Quelle: Hinzmann
Anzeige

Seit Januar restauriert Fred Stemmer das Gebäude, Rolf Stemmer, entfernt mit Fred verwandt, pachtet es. In ein paar Wochen, so Rolf Stemmer, bietet die Gaststätte auf drei Etagen rustikale, deutsche Küche an. Er richtet außerdem kleine Ferienwohnungen über dem Restaurant ein.

„Die ganzen Arbeiten geschehen natürlich unter den Denkmalschutzregeln“, sagt Fred Stemmer. Der Unternehmer lässt das Gebäude nach den Ideen des Architekten Karl-Heinz Rohrer umbauen.

„In der erste Etage des Restaurants können 20 Gäste neben freigelegtem Fachwerk sitzen“, sagt Rolf Stemmer. In der zweiten Etage und im Gewölbekeller ist Platz für jeweils rund 15 Personen. Gruppen von bis zu 50 Personen können im neuen Speiselokal, für das noch ein Name gesucht wird, feiern. „Im Erdgeschoss stelle ich Stehtische auf“, so Rolf Stemmer.

Nächstes Jahr soll ein Kaffee- und Grillgarten auf dem angrenzenden, ehemaligen Bastille-Gelände eröffnet werden. Noch finden dort archäologische Ausgrabungen statt. „Geplant ist, dass historische Altstadtmauern im Garten stehen“, so Fred Stemmer. Außerdem sei ein Freizeitangebot geplant. Stemmer investiert eine nicht näher bezifferte sechsstellige Summe, um die Gebäude zu sanieren und das Gelände nutzbar zu machen.