Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Vom Göttinger Wald bis in die USA
Nachrichten Wirtschaft Regional Vom Göttinger Wald bis in die USA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 02.01.2017
"Stolle zum Kennenlernen" heißt das Angebot für die jüngsten Ende Mai.
"Stolle zum Kennenlernen" heißt das Angebot für die jüngsten Ende Mai. Quelle: Wenzel (Archiv)
Anzeige
Göttingen

Der Klassiker für Kinder ab sieben Jahren fehlt auch im kommenden Jahr nicht: An mehreren Terminen, teilweise schon vor den Sommerferien, organisiert der Kreissportbund Fahrten ins Zeltlager auf der Stolle bei Dahrendorf. "Stolle zum Kennenlernen" heißt das Angebot für die jüngsten Ende Mai.

In den Sommerferien ist weitergehend  eine Freizeit nach dem Motto „Zurück in die Zukunft – Die Stolle auf Zeitreise" geplant - wobei auch "Toben, Spielen, Sporteln" nicht zu kurz kommen sollen, kündigte Sigrid Schubert vom Kreissportbund an.

Die Angebote von Verbänden aus der Stadt Göttingen hat der SJR in der Broschüre "Summertime" zusammengefasst. Für die Kleinsten ab sechs Jahren bietet unter anderem der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) dort unter anderem eine Sommerfreizeit für mindestens sechsjährige im Freizeitheim "Hof Largesberg" in Malsfeld an. Naturverbunden heißt dort die Devise "Ab in den Dschungel", auch wenn hessische Naturschutzgebiete gemeint sind. Alternativ bietet sich für die Altersgruppe eine Fahrt mit den "Falken" in ein Sommerzeltlager an, dass in Mecklenburg-Vorpommern geplant ist.

Für Auslandsreisen sollten die Teilnehmer bei allen Angeboten mindestens 13 oder 14 Jahre alt sein. Die Evangelische Jugend des Kirchenkreises Göttingen bietet beispielsweise Fahrten nach Schweden oder Kroatien an.

Der CVJM fährt im Juli mit 30 Teilnehmern nach Südtirol, wobei Sportangebote wie Felsklettern, Rafting und Radfahren im Vordergrund stehen. Die gleiche Altersgruppe kann mit dem CVJM auch in die USA fahren. Zwei Stunden von New York entfernt findet dort das Sommercamp des internationalen Zusammenschlusses YMCA statt. Campsprache ist allerdings Englisch.

Außerdem sind in Göttingen zahlreiche Ferienbetreuungs-Angebote vor Ort geplant: Unter anderem am Herberhäuser Stieg können Kinder im Sommer die Tagesbetreuung nutzen, die unter anderem Spielen im Wald, Schnitzen, Basteln und anderes umfasst. Anbieter ist hier die städtische Jugendarbeit, die auch für ein ähnliches Angebot am Gartetalbahnhof verantwortlich ist.

Von Christoph Höland

summertime_screen_klein (3 MB)

Infos: http://www.ksb-goettingen-osterode.de/freizeiten