Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Sartorius AG wächst stark und blickt optimistisch auf 2019
Nachrichten Wirtschaft Regional Sartorius AG wächst stark und blickt optimistisch auf 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 01.02.2019
Pharma- und Laborzulieferer Sartorius präsentiert starke vorläufige Zahlen 2018 und will auch 2019 weiter wachsen. Quelle: Ginter
Anzeige
Göttingen

Die Mitteilungen kamen an der Börse gut an: Die Papiere des im MDAX und TecDAX notierten Konzerns verbuchten zwischenzeitlich zweistellige Gewinne.

Wachstum in beiden Sparten und allen Regionen

In der Pressemitteilung betonte Sartorius, dass der international führende Partner der biopharmazeutischen Forschung und Industrie seinen Wachstumskurs in beiden Sparten und allen Regionen fortgesetzt und damit seine zum Halbjahr deutlich angehobene Prognose erreicht habe. Der nicht-organische Anteil am Umsatzanstieg liege bei rund einem Prozentpunkt. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wuchs um 14,7 Prozent auf 405 Millionen Euro. Die EBITDA-Marge stieg um 0,8 Prozentpunkte auf 25,9 Prozent.

Auftragseingang erhöht sich auf 1,67 Mrd. Euro

Der Nettogewinn kletterte um 21,9 Prozent von 144,0 Mio. Euro auf 175,6 Mio. Euro. Hieraus ergebe sich ein Gewinn je Stammaktie von 2,56 Euro (Vorjahr: 2,10 Euro) und von 2,57 Euro je Vorzugsaktie (Vorjahr: 2,11 Euro). Der Auftragseingang habe sich wechselkursbereinigt um 12,5 Prozent auf 1,67 Mrd. Euro erhöht.

Sartorius hat 2018 mit einer dynamischen Entwicklung seine operative Stärke erneut unter Beweis gestellt. Wir haben unsere anspruchsvollen, Mitte letzten Jahres nochmals erhöhten Umsatz- und Ergebnisziele erreicht und unsere gute internationale Marktstellung weiter ausgebaut“, sagte Joachim Kreuzburg, Vorstandsvorsitzender der Sartorius AG. „Für 2019 sind wir – trotz schwächerer Konjunkturdaten und einiger weltwirtschaftlicher Risiken – optimistisch und planen, unseren profitablen Wachstumskurs fortzusetzen.“

Stark wachsender Biopharmamarkt

Kreuzburg und seine Vorstandskollegen sehen Wachstumschancen und Entwicklungspotenziale für Sartorius aufgrund von mehreren Thesen. Diese seien eine wachsende und alternde Bevölkerung, ein verbesserter Zugang zu Medikamenten in Schwellenländern, ein rasch expandierender Markt für Nachahmerprodukte von Biologika, aber auch ganz neu entstehende, zum Beispiel zellbasierte Therapieoptionen. Der Konzernvorstand gehe von einer kontinuierlich steigenden Nachfrage nach biopharmazeutisch hergestellten Medikamenten aus. Das jährliche Wachstum des Biopharmamarktes wurde bis 2025 zuletzt mit etwa acht Prozent beziffert.

Ambitionierte Wachstumspläne bis 2025

Für das laufende Geschäftsjahr prognostiziert der Pharma- und Laborzulieferer auf Basis konstanter Wechselkurse ein Umsatzwachstum um etwa 7 bis 11 Prozent und einen Anstieg der EBITDA-Marge auf etwas über 27,0 Prozent. Dabei werde die operative Steigerung voraussichtlich etwa einen halben Prozentpunkt betragen und der übrige Anstieg aus einer Änderung der Bilanzierungsregeln resultieren.

Mehr als 8000 Mitarbeiter weltweit

Der Konzern scheint also auf gutem Wege zu sein, die ehrgeizigen Wachstumspläne zu realisieren. Bis 2025 solle der Umsatz demnach auf 4 Milliarden Euro verdreifacht und die Mitarbeiterzahl auf 15 000 verdoppelt werden. Diese Zahlen hatte Kreuzburg bei der Bilanzpressekonferenz 2018 präsentiert. Zum 31. Dezember 2018 waren bei Sartorius 8125 Mitarbeiter an rund 60 Produktions- und Vertriebsstandorten weltweit beschäftigt. Dies entspricht einem Anstieg von 624 Mitarbeitern (8,3 Prozent) im Vergleich zum Vorjahr (7501) . Am Standort Göttingen sind mehr als 2700 Mitarbeiter tätig.

Von Mark Bambey

Geschäftsführerin und Präsident der Handwerkskammer (HWK) haben die besten Gesellinnen und Gesellen aus den Landkreisen Göttingen, Hildesheim, Holzminden und Northeim ausgezeichnet.

28.01.2019
Regional Freisprechung im SHK-Handwerk - Start mit gutem Reisegepäck

30 Gesellen im Handwerk Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (SHK) haben ihre Abschlussprüfungen im Januar bestanden. Damit hätten die Gesellen das Fundament für ihre Zukunft gelegt.

28.01.2019

Im vergangenen Jahr endete die Reihe „Wirtschaft trifft Wirtschaft: das Unternehmerfrühstück“ mit der 50. Veranstaltung. Am 21. Februar wird das Treffen fortgesetzt.

28.01.2019